www.archive-org-2014.com » ORG » A » A-LADEN

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 19 . Archive date: 2014-02.

  • Title: a-laden
    Descriptive info: ..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: Unterstützung jetzt!
    Descriptive info: Veranstaltungen.. Was is'n Anarchie.. Gruppen Projekte.. Links.. Kontakt.. Unterstützung.. DIE QUADRATUR DES A IM KREIS.. Muß der A-Laden Berlin nach 16 Jahren schließen? - Quatsch !!!.. A Quadrat plus B Quadrat gleich C Quadrat.. Die Formel haben wir schon in der Schule gelernt: A steht für A-Laden, B für Berlin und C für Commerz.. und die kommerzielle Seite des politischen Geschäfts drückt uns seit vielen Jahren - eigentlich seit Anfang an.. Im Real Existierenden Kapitalismus (R.. E.. K.. ) muß mensch nämlich Mieten, Telefon, Versicherungen, Gas, Strom, Wasser, Wwweb.. Papier (Zeitschriften-Abos, Bücher, Flugblätter, Plakate etc.. ), zu zeigende Filme u.. a.. m.. blechen.. Jeden Monat werden 500 EUroh an fixen Kosten für den Anarchistischen Laden Berlin fällig.. Unsere fixe Idee dagegen, das Urkonzept war, die ehemals 1.. 000 DM mit einem Dauerüberweisungsbetrag von durchschnittlich 10 DM von etwa 100 fixen UnterstützerInnen und Aktiven aufs Konto zu bekommen, damit wir uns über diesen Teil unserer Arbeit keine Kopfschmerzen mehr machen mußten.. Das gelang mal mehr mal weniger gut - aber bei weitem nie vollständig.. Meistens hatten wir Kopfschmerzen.. und machmal warn wir fix un feddich.. Wie jetzt grad wieder.. Der A-Laden hat nämlich keinen Sponsor und kriegt nix von nirgendwo.. So sind es bisher einige wenige UnterstützerInnen von außen und einige Aktive intern die teils unter großem persönlichem Einsatz an Zeit und Geld die überlebensnotwendige Summe monatlich für unseren ungeduldigen Vermieter und die anderen ungläubigen Gläubiger zusammenkratzen.. Der A-Laden lebt also buchstäblich unter dem Existenzminimum! Das begrenzt zeitweise auch arg das politisch offensive Handeln zu dem der A-Laden ja da ist.. Diese Situation hat sich in den jüngst vergangenen Jahren und Monaten so verschärft, daß  ...   international bekanntes libertäres Projekt aufrechtzuerhalten, das in seiner 15jährigen Geschichte schon einiges a-lebt und a-lebbar gemacht hat (ums kurz zu machen - mehr dazu und zu unseren Veranstaltungen/Aktionen siehe/lookto:.. www.. a-laden.. org.. und/oder/verlinkt.. terminAtor-berlin.. tk.. ---------.. mailto: a-laden@free.. de.. ) und das hoffentlich noch einiges a-leben und nicht etwa ableben wird.. Und wenn du willst wirst du damit Fördermitglied in unserem Verein Freie Kultur Aktion e.. V.. (Kulturelle Spenden lassen sich steuerlich absetzen!).. Natürlich werden sich jetzt alle wie wild und wahnsinnig drum reißen sofort und unverzüglich unsere KONTONUMMER zu erfahren und spontan spenden wollen was das Zeug hält.. Biddeschön - hier ist sie:.. Statt Konto-Kummer Konto-Nummer: 489 767 107.. BLZ 100 100 10 (Postbank Berlin).. an FDDA (Freunde der direkten Aktion - Abkürzung reicht).. Stichwort: A QUADRAT.. Sollte unvermutet ein wahrer Geldsegen über dem A-Laden zusammenschwappen und noch unvermutlicher ein Überschuß übers Notwendige entstehen, wird dieser in die ebenso notwendige anarchistische Propagandakasse gehen, die vom A-Laden Kollektiv verwaltet wird.. Naja - SCHÖN wär s: wir glauben fest dran!.. A-bera KaderBer-A: GELD KOMM ZU UNS !!! (Aber schnell, gell?!).. * * * * * * *.. Die A-Ladinis.. [ Wer uns nach diesem Briefchen für unseriöse Spaßvögel hält, dem sei gesagt, daß wir humorvolle aber unerhört ernste RevolutionärInnen sind.. Es gab jedoch ein nicht zu unterschlagendes 2-Personen-Minderheiten-Votum (1 w, 1 m) aus dem Kollektiv, das diese obigen ernsten Zeilen nicht ernsthaft genug fand, aber zugunsten eines schnellen Verschickens nach einem halben Jahr auf das Veto verzichtete.. Inhaltlich unterstützen sie den Aufruf jedoch voll und Gans.. Übrigens: --Ein Lachen wir es sein, das sie beerdigt!--.. Nein, Blödsinn, natürlich nicht unsere Minderheit.. Also hör mal.. ! ]..

    Original link path: /unterstuetzung.htm
    Open archive

  • Title: Programm
    Descriptive info: A-Laden - Brunnenstr.. 7 (neben Subversiv ), 10119 Berlin.. Öffnungszeit: jeden Donnerstag 18.. 00 - 22.. 00 Uhr (nach Bedarf Open End) auf.. Anfrage.. Stadtplan.. alle Veranstaltungen: Eintritt frei.. A-Laden-im EXil (ALEx)-Programm.. Dezember 2007.. Achtung!.. Nachfolgende A-Laden-Veranstaltungen - wenn nicht anders angegeben - im.. BAIZ.. Torstr.. /Christinenstr.. 1.. 10119 Berlin.. Mittwoch, 05.. Dezember 2007 - 19.. 00 Uhr.. Ursprung der Lehre vom Nicht-Widerstehen.. Über Sozialethik und Vergeltungskritik bei Leo Tolstoi.. Buchvorstellung des Autors Christian Bartolf.. (Christian Bartolf) (2006 - ISBN 978-3-930093-18-2 - 241 Seiten - 9,80 Euro).. Diese Monographie über die Sozialethik und Vergeltungskritik bei dem russischen Schriftsteller und Sozialkritiker Graf Leo Tolstoi (1828-1910) beschreibt sehr genau die Traditionslinie des gewaltfreien Widerstands, der gewaltfreien Nicht-Zusammenarbeit oder Non-Kooperation, die durch Thoreau und Tolstoi, Gandhi und King zum ethischen Prinzip politischen, sozialen und wirtschaftlichen Handelns erhoben wurde.. Am Nekrolog von Kurt Eisner über Leo Tolstoi aus dem Jahr 1910 wird deutlich gemacht, warum wir unsere Kategorien kommunikativen und öffentlichen Handelns angesichts der Botschaft und des Vermächtnisses dieser Traditionslinie neu bestimmen können.. Leo Tolstoi bleibt für uns der letzte Ahne (Canetti), der öffentliches Engagement und pazifistische Grundsätze theoretisch und praktisch zu verbinden  ...   Auch die anarchistische bzw.. anarchosyndikalistische Bewegung war voller Hoffnung.. Ob in Argentinien, Spanien oder Deutschland - überall gärte es.. Doch was wurde 1921 aus Lenin's Losung Alle Macht den Räten! ? Emma Goldman und ihr Freund Alexander Berkman, zunächst Beauftragte der Bolschewiki, verliessen desillusioniert das revolutionäre Russland.. Mitte der 1920er schrieb Berkmann das Buch Der Mythos der Russischen Revolution.. In Paris lebte zu dieser Zeit der Anarchist Nestor Machnow, Anführer der bäuerlichen ukrainischen Reiterarmee, die von der Roten Armee mehrfach verraten und am Ende liquidiert wurde.. Ohne sie wären die weißen Generäle Denikin und Wrangel kaum besiegt worden.. Wie konnte dies alles geschehen?.. Welche Lehren sind für heute daraus zu ziehen?.. Victor Serge, selbst einst Teil des inneren bolschewistischen Zirkels, schrieb 1944 das Buch Die Erneuerung des Sozialismus.. In der Sowjet Union (Union der Räte) erfolgte aber keine Erneuerung.. Warum?.. *****.. Bitte beachtet die von uns präsentierten libertären Termine GANZ Berlins.. auf unserer Internetsite des TERMIN@TOR !.. terminator-berlin.. DER A-LADEN LEBT! von Spenden und braucht dringend A_sche auf:.. FDDA (Freunde der direkten Aktion).. Postbank Berlin, BLZ 100 100 10.. KontoNr.. 489 767 107.. weitere libertäre/anarchistische Termine, nicht nur A-Laden:..

    Original link path: /programm.htm
    Open archive
  •  

  • Title: wollen die anarchistInnen die republik ins chaos stürzen ?
    Descriptive info: anarchistische Standard-Literatur.. Wollen die Anarchisten.. die Republik ins Chaos stürzen ?.. In tiefer Nacht, wenn das Licht der Laternen die dunklen Winkel nicht mehr erreicht, und die Fassaden lange Schatten werfen, gehen mysteriöse, schreckliche Dinge vor.. Durch die schlafende Stadt huschen schwarzgekleidete Gestalten mit tief in die fanatischen Fratzen gezogenen Schlapphüten und dämonischen Sturmhauben.. Sie unterminieren das friedliche Gemeinwesen, verstecken gefährliches Material und schreiben ihr schwarzes Menetekel an die Mauern.. Weite Umhänge und Jacken verhüllen nur mühsam die waffenstarrende Ausrüstung.. Sprengstoff beult die Taschen der düsteren Gesellen.. Manchmal hört man verhalten laut rauhe Kommandos oder leises signalisierendes Zischen, wenn es nicht gerade von einer brennenden Zündschnur kommt.. Im nikotingelben Gebiß blitzt der Dolch, von dem schäumend Speichel tropft, die kalte Schneide bereit, ins Herz des arglos seine Runde drehenden Polizisten zu meucheln.. Stechende Augen belauern die ausgestorbenen Straßen.. Mit leisem Ächzen werden schwere Kisten voll Waffen und Munition in geheime Keller und Schlupfwinkel geschleppt, in denen VerschwörerInnen Tag und Nacht, aufgeputscht von Drogen und Alkohol, finstere, subversive Pläne schmieden und den Sturz der Regierung planen.. Sie bereiten ihn vor, den großen Schlag, den Tag X, an dem sie das Feuer an die Lunten legen, die Zünder aktivieren und das teuflische Werk zu vollenden trachten: die Zerstörung jeder Ordnung, den Ausbruch des fürchterlichen gesetzlosen Chaos', die Willkürherrschaft der Wirrköpfe, Plünderung, Terror, Mord und Totschlag allenthalben.. diehiehiiiii grausamen , die.. wahnsinnigen ANARCHISTinnEN.. !.. ? ? ?.. ja, so stellen sich viele die Anarchie vor.. In Regierungserklärungen, Presse, Funk, Fernsehen und Literatur wird sie als Schreckensbild an die Wand gemalt wie der Leibhaftige.. Aber ist das die Wirklichkeit ? Kann denn jemand allen Ernstes so etwas Entsetzliches wollen?.. ANARCHIE IST ORDNUNG.. OHNE HERRSCHAFT.. ANARCHIST.. inn.. EN gibt es schon seit Tausenden von Jahren, ja wahrscheinlich so lange wie es Menschen und den Wunsch gibt, frei von Unterdrückung zu sein.. Die ersten überlieferten Namen begegnen uns bei den Philosophen der alten Griechen; Zeno, der geistige Vater der Stoiker, war einer von ihnen.. Sein Wahlspruch:.. Jeder nach seinem Können, jeder nach seinen Bedürfnissen.. , gilt uns heute noch immer.. Viele bekannte Menschen: Schriftsteller.. Innen.. , Künstler.. aller Sparten und Wissenschaftler.. zählten und zählen sich zu den Anarchist.. , deren Ziel es ist:.. EINE HERRSCHAFTSLOSE UND GEWALTFREIE GESELLSCHAFT AUF DER BASIS DER FREIWILLIGKEIT UND DER GEGENSEITIGEN HILFE ZU ERREICHEN.. Das sei vöööllig utopisch hören wir die Philister auf ihren Rängen und Emporen stöhnen.. Lachend schütteln sie Bauch und Eierköpfe über so viel Unverstand und.. IDEALISMUS.. Seit rund 150 Jahren gibt es in Europa und der Welt Menschen, die sich als Anarchist.. bezeichnen.. Das Wort kommt aus dem Griechischen von.. an-archos.. und bedeutet schlicht:.. ohne Herrschaft.. Der französische Sozialist Pierre-Joseph Proudhon bezeichnete sich als erster öffentlich und provokativ als Anarchist.. Obwohl der Anarchismus schon frühere Denker.. hatte, wurde er erst Mitte des 19.. Jahrhunderts mit der aufkommenden Arbeiter.. bewegung zu einer politischen Theorie und Kraft.. Eine seiner bekanntesten Figuren war der russische Revolutionär Michael Bakunin, der als Organisator große Bedeutung erlangte.. Er bildete auf der sozialistischen.. Ersten Internationale.. den Gegenpol zu Karl Marx.. Diese Internationale zerbrach 1872 am Widerspruch zwischen dem marxistisch-autoritären Flügel (bis 1876) und dem ( bakuninistisch -)antiautoritären, der zunächst noch der größere und langlebigere war.. Hier stoßen wir darauf, daß sich die Anarchist.. in der Regel für den SOZIALISMUS (in der ursprünglichen Bedeutung des Wortes) einsetz(t)en.. Der Grundwiderspruch der Ersten Internationale besteht allerdings noch heute: Die Anarchist.. wollen einen sich.. freiwillig.. entwickelnden Sozialismus, der sich von.. unten nach oben.. , also.. föderativ.. aufbaut.. Das weist auch gleich darauf hin, daß die Anarchist.. nicht Feinde jeglicher Organisation sind, sondern vielmehr nur.. zentralistische, autoritäre Organisationsformen.. ablehnen und somit in direktem Gegensatz zu nahezu allen sogenannten kommunistischen oder sozialistischen PARTEIEN stehen.. Insbesondere zu den real-existierenden (bzw.. existiert habenden!).. Rätekommunistische oder basisdemokratische Orientierungen stehen den Anarchist.. somit am nächsten.. Sowas klappt doch nie!! Das sind ja alles Spinner,.. harmlos oder gefährlich, je nachdem!.. Nun,.. anarchistische Tendenzen oder Realisierungsversuche im Großen.. hat es schon mehrfach gegeben, nämlich z.. B.. in:.. der.. PARISER COMMUNE.. von.. 1871.. , im Blut erstickt von den Versailler Generälen, die, eben von Kaiserdeutschland besiegt, mit dessen massiver Unterstützung in Paris einmarschierten und das eigene Volk abschlachteten;.. MEXIKANISCHEN REVOLUTION.. 1912.. , als u.. die.. Zapatistas.. (!) mit dem Ruf.. Tierra y Libertad.. , Land und Freiheit , die Diktatur stürzten.. Emiliano Zapata wurde vom Militär der neuen Demokratie , Ricardo Flores Magon, der Kopf der mexikanischen Anarchist.. , wurde im US-Knast Leavenworth heimtückisch ermordet;.. der (2.. ).. MÜNCHENER RÄTEREPUBLIK.. 1919.. ( sowie einigen anderen schwarz-roten Räten z.. im Ruhrgebiet bei der Abwehr des nationalistischen Kapp-Putsches 1920), abgeschlachtet von SPD-Noske und -Hoffmann und ihren Reichswehr-, Freikorps- und Nazimarodeuren;.. MACHNOW-BEWEGUNG.. in der UKRAINE während der russischen Oktoberrevolution, heimtückisch niedergemacht von der Roten Armee Moskaus, nachdem gemeinsam die zaristisch-kapitalistischen Invasionstruppen  ...   werden zur ökonomischen Ausbeutung zusätzlich sexuell ausgebeutet und mißhandelt.. Das trifft in doppelter Hinsicht auf ausländische Frauen zu, die darüber hinaus noch Opfer des allgegenwärtigen Ausländer.. hasses und Rassismus sind.. Eine Reihe Berührungspunkte zwischen Feminismus und Anarchismus liegen somit auf der Hand.. Es kann aber auch nicht der Sinn von befreiender Gleichberechtigung sein, wenn (Alibi)Frauen vom Typ Thatcher, Merkel, Breuel, Ciller etc.. die Plätze der Macht einnehmen, die Geschlechterrollen einfach umgetauscht werden.. Wir Anarchist.. wollen den gänzlich.. freien Menschen.. , ohne Wenn und Aber, gleichberechtigt in jeder Beziehung, und das hört nicht beim sog.. Privaten auf, sondern gilt gerade und insbesondere da.. ANARCHIE IST OHNE DIE FREIHEIT DER FRAUEN.. NICHT DENKBAR, schon gar nicht machbar , (Herr Nachbar.. ) !.. Anarchie heißt auch nicht Freiheit der Erwachsenen.. Kinder sind in dieser Gesellschaft als schwächstes Glied der Willkürherrschaft der Familien und Erzieher.. ausgesetzt.. Weltweit sind Kinder als Spielball ihrer Eltern und als Opfer verfehlter Erwachsenenmachtpolitik die Leidtragenden einer autoritären und ausbeuterischen Gesellschaft.. Das gipfelt in Sklaverei, Vergewaltigung, Folter und Mord.. Anarchie verwirklichen bedeutet vor allem, eine Zukunft für Kinder zu schaffen, die befreit ist von autoritärer Unterdrückung und Manipulation.. Kinder sollen frei von Angst und Benachteiligung als kleine, ernstzunehmende Menschen aufwachsen und sich entfalten können.. Für sie haben wir zwar Sorge zu tragen und ihnen auf Grund unserer größeren Erfahrung, Körperkraft und unserer materiellen Möglichkeiten unsere Förderung, Schutz und Hilfe zukommen zu lassen.. Aber deshalb gibt es keinerlei Besitzrechte an ihnen.. Es sind nicht.. unsere.. Kinder, sondern zu allererst frei geborene und gleichberechtigte Menschenwesen, die ein Recht auf persönliche Freiheit, Unversehrtheit und das Erbe einer intakten (Um)Welt haben.. Unserem Selbstverständnis gemäß sind wir natürliche Gegner.. jedes Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Nationalismus.. FREIHEIT HAT KEIN VATERLAND und niemand ist berechtigt, sich wegen seiner Herkunft oder Abstammung über andere zu stellen.. Von Religionen halten wir ebenfalls herzlich wenig, auch wenn wir sie als.. Privatangelegenheit.. tolerieren.. Sie vernebeln die Hirne und machen die Menschen in Erwartung eines besseren Jenseits regierbar.. Autoritäre Pfaffenbonzokratien jeder Art Religion , mit ihrer in der politischen Machtentfaltung nur allzu sehr weltlichen Geistlichkeit, bekämpfen wir ebenso wie jeden Staat.. Kapital und Staat versklaven den Körper, Kirchen - wie immer sie sich auch nennen - den Geist.. Und wie wir sehen, gehen beide in Form der Gottesstaaten die verderblichste Symbiose ein (Herrschaft von Gottes Gnaden , In God we trust ! , Inquisition, heilige Kriege, Scharia).. Wir setzen gegen Herrschaft und Unterdrückung uns selbst, das.. Individuum.. (das unteilbare Selbst) mit dem revolutionären Bewußt-Sein, die Welt ändern zu.. wollen.. und zu müssen.. Wir setzen dagegen die.. Selbstorganisation.. aller freiheitlich denkenden Menschen und unser Eintreten für unsere eigenen Belange und Bedürfnisse, ohne sie auf Kosten anderer Menschen durchsetzen zu wollen.. Wir setzen dagegen die alltägliche.. DIREKTE AKTION.. als subjektive und objektive Veränderung unseres Lebens im Großen und Kleinen, ohne institutionelle Umwege.. Wir tun das Machbare.. Wir versuchen das.. Unmögliche.. Wir setzen gegen das verherrschte Jetzt den Willen jedes einzelnen Menschen zur größtmöglichen.. WIR BRAUCHEN KEINE ANDEREN HERREN,.. SONDERN KEINE ! (Bert Brecht).. Es.. gibt keine Patentrezepte.. , deshalb kann es bei uns auch keine perfekten Programme, keine Führer.. , Dogmen und Vorbeter.. geben.. Die.. Selbst.. organisation ist nur möglich durch die weitestgehende Entfaltung, Mitarbeit und Selbstverantwortlichkeit der Einzelnen zusammen mit anderen, und ihren.. Willen, zu handeln.. Parlamentarismus in jeder Form ist im geringsten Fall die ständige Unterdrückung von Minderheiten durch die etablierte (teils äußerst geringe) Mehrheit.. Darum lehnen wir auch diese Form der Oberherrschaft ab.. Es gibt kaum ein Verbrechen, das noch nicht von sogenannten demokratischen Regierungen im Namen von Demokratie und Freiheit begangen worden wäre.. Mensch denke nur an die Vorzeigedemokratie USA.. Sogar Hitlers NSDAP (nur ca.. 30% Wähler.. 1933) ist von den (konservativen) Weimarer.. Demokraten.. 1933 ohne Not die Macht übergeben worden !!!.. Wir wollen die Kompetenzen für uns behalten, die andere allzu bereitwillig weggeben und in die Hände derer legen, die sie schändlichst mißbrauchen.. Ein ausgeklügeltes System von Gesetzen und Verordnungen sorgt dafür, daß hierzulande und anderswo die ehrlich revolutionärste Partei innerhalb kürzester Zeit zum Polster wird, auf dem die Mächtigen komfortabel ruhen.. Selbstbestimmung.. jedoch gibt der Korruption keine Chance, denn wer bescheißt schon sich selbst ?!.. Noch etwas zum guten Schluß: Wir haben keine Lobby und kochen auch nur mit Wasser.. Freiheit ist auch nicht bequem und ungefährlich.. Es liegt in der Natur der Sache, daß du dich schon selber aufraffen mußt, etwas zu tun, etwas in Bewegung zu bringen.. Du kannst es!.. Wenn du also von jemand etwas erwartest, dann erwarte es am besten erstmal von dir selbst.. Das ist ein guter Weg zu gemeinsamer Stärke und Vielfalt.. Wenn dir das hier Vorgetragene gefällt, dir zu denken gibt, dich neugierig gemacht hat: wir sind gut erreichbar und geben gerne weitere Auskünfte und Informationen!.. Version: 1.. 7.. 1997 / 01.. 09.. 2003..

    Original link path: /anarchie.htm
    Open archive

  • Title: Gruppen & Projekte
    Descriptive info: Öffnungszeiten:.. siehe.. Gruppen / Projekte.. p.. l.. e.. b.. s.. /.. terminAtor.. Schwarzrotbuch.. LPA.. KalendA.. und - wir haben auch jede Menge Zeitschriften und Zeitschriften zu.. L E S E N.. ehemalige gruppen und projekte (u.. ):.. abc.. A-kurier.. anarchistisches sommercamp.. @narkia!.. Aschuki.. Asti.. Autonomes Seminar: Bewegung 2.. Juni.. B.. O.. N.. FAU/IAA.. Foodcoop.. Freie Heide.. Graswurzel.. Libertäres Wahlboykottbündnis.. Menschenfreunde in zerlumpten Hosen.. Projekt A.. Projekt O.. Revolutionärer Funke.. Rock'n Roll Café.. RudegenderkillAs.. S.. I.. tierra y libertad.. Veganladen..

    Original link path: /wsw.htm
    Open archive

  • Title: Gruppen & Projekte
    Descriptive info: A-Linx.. A-Gruppen und Kontakte.. anarchie ist ordnung ohne herrschaft.. A-Linx:.. englischsprachige anarchistische Gelbe Seiten:.. flag.. blackened.. net/agony/ayp/.. internationale A-News:.. ainfos.. ca.. deutschsprachige A-News:.. anarchie.. deutschsprachige A-News (Österreich):.. anarchismus.. at.. spunk library:.. spunk.. anarchy archives:.. dwardmac.. pitzer.. edu/Anarchist_Archives.. centre international de recherches sur l anarchisme (.. CIRA.. ):.. anarca-bolo.. ch/cira.. institute for anarchist studies (.. IAS.. net/ias.. your online anarchist community:.. infoshop.. anarchist black cross (.. ABC.. anarchistblackcross.. worker's owned collective:.. akpress.. freie arbeiterInnen union (.. FAU.. fau.. graswurzel archiv:.. graswurzel.. net/archiv.. monatszeitung für selbstorganisation:.. contraste.. datenbank des deutschsprachigen anarchismus:.. free.. de/dada.. anarchistische Archivseite:.. http://members.. fortunecity.. de/twokmi/anarchismus.. htm.. anarchistisch-libertäres kommunikationsforum:.. informationen zur basisdemokratie:.. net.. kommunikationsguerilla:.. contrast.. org/KG.. situationist international archives:.. nothingness.. org/SI.. bureau of public secrets:.. bopsecrets.. anarchist people of color:.. illegalvoices.. org/apoc.. anarchist resources:.. anarchist encyclopedia:.. recollectionbooks.. com/bleed/gallery/galleryindex.. salud y anarquía:.. samizdata.. host.. sk.. iranian anarchism:.. edris.. s5.. com.. reclaim the streets:.. rts.. squat.. reclaim the airwaves:.. radio4all.. Lexikon der Anarchie:.. dadaweb.. de/index.. php?title=Lexikon_der_Anarchie.. UWZ Münster:.. uwz-archiv.. A-Gruppen und Kontakte (Berlin):.. A.. (narchistischer).. -Laden.. Brunnenstr.. a-laden@free.. -.. Abolishing The Borders from Below.. c/o Schwarze Risse, Kastanienallee 85, 10435 Berlin.. Internet:.. http://abb.. hardcore.. lt/.. E-Mail:.. wielkowitsch@hotmail.. Mailinglist:.. abolishing_subs@riseup.. (einfach leere Mail schicken).. (englischsprachige Zeitschrift für osteuropäischen Anarchismus).. jeden 3.. Freitag im Monat Solitresen im X-B-Liebig Liebigstr.. 34, 10247 Berlin (U-Bhf.. Frankfurter Tor) ab 22h.. Anarchist Black Cross.. (.. ) (anarchistisches Solidaritätsnetzwerk).. c/o A-Laden (briefpost) -.. org/gruppen/abc.. c/o GIB -.. gib.. net/abc/berlin.. - E-Mail.. web@gegeninformationsbuero.. c/o TWH -.. abc.. tommyhaus.. - E-Mail:.. abc@tommyhaus.. Anarchistische Föderation Berlin.. RAW Tempel, Revaler Str.. 99, 10245 Berlin.. jeden 1.. Sonntag im Monat: Plenum.. jeden Dienstag 18h Utopie-AG.. http://www.. af-berlin.. tk/.. - Email:.. afb@riseup.. Cafe.. Anna Lee.. Café und Restaurant mit Bücherecke vom Aurora Buchversand.. Bleibtreustr.. 17 (Eingang Mommsenstrasse).. 10623 Berlin.. Tel.. :030/322 711 7.. annalee-berlin.. de/.. Antifa Weissensee.. c/o Schwarze Risse - Kastanienallee 85 - 10435 Berlin.. antifa.. weissensee@firemail.. Anti-Kriegs-Museum.. Brüsseler Str.. 21, 13351 Bln (Wedding).. Anti-Kriegs-Museum@gmx.. de - Tel: 454 901 10/402 869 1 -.. anti-kriegs-museum.. (Das erste Anti-Kriegs-Museum in Deutschland wurde 1925 von dem Anarchisten Ernst Friedrich gegründet.. Die Wiedergründung erfolgte 1982 durch seinen nicht-anarchistischen Enkel.. ).. Bibliothek der Freien.. (Anarchistische Bücherei).. im Haus der Demokratie (freitags: 18-20h) - Greifswalderstr.. 4 - 10405 Berlin.. Tel: 313 343 3 -.. BibliothekderFreien.. Museum.. Blindenwerkstatt Otto Weidt.. im Haus Schwarzenberg, Rosenthaler Str.. 39, 10179 Berlin.. blindes-vertrauen.. (Otto Weidt war organisierter Anarchist).. (Basisdemokratisch, Oblomovistisch, Neurotisiert, sich Emanzipierend).. c/o Oubs - Offene Uni Berlins.. HU-Campus Nord (Haus 20).. Philippstr.. 13.. 10115 Berlin..  ...   Infokulturprojekt im Nordosten Berlins).. Internationale B.. Traven Gesellschaft e.. C/o Dr.. Christoph Ludszuweit, Nostitzstr.. 20, 10961 Berlin, Tel.. /Fax: 219 977 93.. btraven.. ; Email:.. cludszu@aol.. Internationale der KriegsdienstgegnerInnen.. IDK.. Postfach 28 03 12 - 13443 Berlin.. info@idk-berlin.. - Tel: 693 802 1 -.. idk-berlin.. Internationaler Bund der Konfessionslosen und AtheistInnen.. IBKA.. Guntram Kanig (Regionalbeauftragter) - Martin-Luther-Str.. 58 - 10779 Berlin.. info@ibka.. /Fax: 218 618 7 -.. ibka.. K.. v.. U.. (Kirche von Unten).. Kremmener Str.. 9-11, 10435 Berlin.. Tel: Büro 449 117 2 - Café 448 934 1 -.. kvu-berlin.. Kain Archiv.. (anarchistische Bibliothek).. c/o K.. (donnerstags 18-21h).. Karin Kramer Verlag.. Niemtzstraße 19 - 12055 Berlin.. info@karin-kramer-verlag.. - Tel: 684 505 5 -.. karin-kramer-verlag.. Køpi.. (autonomes Wohn- und Kulturzentrum).. Köpenicker Str.. 137, 10179 Berlin.. Infoladen Aquarium: jeden Dienstag ab 15.. koepi137@gmx.. - Tel: 279 591 6 -.. koepi.. Las Loccas.. anarchafeministische Gruppe.. las.. loccas@web.. Libertarian Press Agency.. ) Berlin.. c/o A-Laden -.. schwarzrotbuch.. de/lpa.. lpa@free.. Lunte.. Weisestr.. 53 - 12049 Berlin.. mail@dielunte.. - Tel : 622 323 4 - Fax : 0721 - 151 441 380 -.. dielunte.. (progressiver Underground in Neukölln , heterogen, A-Kontakt).. M99.. (Infoladen und Revolutionsbedarf).. Manteuffelstr.. 99 - 10997 Berlin (Kreuzberg).. Tel : 612 749 1 - Fax : 611 502 1.. Oppo.. Verlag.. PF 508 - 10565 Berlin.. Red Anarchist Skinheads (RASH).. Berlin / Brandenburg.. ab 20.. 00 Uhr - Soli-Tresen im Bandito Rosso, Lottumstr.. 10a, 10119 Berlin.. http://red-skins.. de/wrash.. rash-bb@gmx.. Schwarze Risse.. (Buchladen und Verlag).. Gneisenaustraße 2a - 10961 Berlin (Buchladen im Kreuzberger Alternativ-Zentrum Mehringhof).. Kastanienallee 85 - 10435 Berlin (Buchladen im Prenzlauer Berg).. schwarze_risse@t-online.. schwarzerisse.. Schwarzrotbuch Verlag.. (KALENDA u.. c/o A Laden -.. srv@schwarzrotbuch.. Der.. Singende Tresen.. anarchistische Sperrstundenmusik.. dersingendetresen.. Stressfaktor.. Berliner Terminkalender für linke Subkultur und Politik.. stressfaktor@squat.. - Papier: monatlich -.. stressfaktor.. Telegraph.. libertäre Zeitung aus Berlin.. Greifswalder Str.. 4, 10405 Berlin, Tel.. : 444 562 2 (Fax 2 3).. telegraph.. ostbuero.. telegraph@ostbuero.. Termin-A-tor.. c/o A-Laden (Briefpost).. sozialerevolution@yahoo.. Thomas Weissbecker Haus.. TWH.. Wilhelmstr.. 9 - 10963 Berlin (Kreuzberg).. Tel/Fax: Haus/trebebAmbule (Büro) 251 294 3 - Saal/Café (Büro) 251 853 9 -.. (selbstorganisiert seit 1973, heterogen, A-Kontakt).. Umsonstladen.. (Free-shop).. 183 - 10119 Berlin (Mitte).. Mo 16 - 20h, Di 11 - 14h, Do 16 - 20h, Fr 14 - 18h - freitags mit Infos zur Food-Coop.. umsonstladen@cryptix.. umsonstladen.. info.. (veni vidi vegi!).. Pückler-Str.. 32 - 10997 Berlin (Kreuzberg).. Mo-Fr 12-19h, Sa 10-14h.. mail@veganladen.. - Tel/Fax: 695 668 48 -.. veganladen.. [.. nach oben.. ]..

    Original link path: /a-linx.htm
    Open archive

  • Title: Kontakt
    Descriptive info: Impressum.. Freie Kultur Aktion e.. c/o A-Laden.. 7.. D-10119 Berlin.. a-laden ät free.. Amtsgericht Charlottenburg.. VR 9607 Nz..

    Original link path: /kontakt.htm
    Open archive

  • Title: anarchistische Standardliteratur
    Descriptive info: Anarchistische Standard-Literatur:.. Was ist eigentlich Anarchie?.. (Karin Kramer Verlag; Packpapier Verlag).. Gute Gesamtdarstellung über anarchistische Theorie und TheoretikerInnen.. Justus F.. Wittkop.. Unter der schwarzen Fahne.. (Karin Kramer Verlag).. Wittkop zeichnet anhand der Lebensgeschichte von führenden AnarchistInnen die Geschichte und Theorien der Bewegung nach.. Auch einzelne Umsetzungen anarchistischer Ideale werden im Rahmen des Buches aufgezeigt.. Horst Stowasser.. Leben ohne Chef und Staat.. Empfehlenswerte Einstiegslektüre in den Komplex des Anarchismus.. Anarchisten!.. (Packpapier Verlag).. Biographische Skizzen von 10 bekannten AnarchistInnen von Bakunin bis Voline.. R.. Raasch/H.. J.. Degen (Hrsg.. Die richtige Idee für eine falsche Welt? - Perspektiven der Anarchie.. (Oppo Verlag, Berlin 2002).. Verschiedene Aufsätze, die den Versuch unternehmen eine Perspektive des Anarchismus im 21.. Jahrhundert darzustellen.. Noam Chomsky.. War against people: Menschenrechte und Schurkenstaaten.. (Europa Verlag Hamburg).. Das aktuelle, in deutsch übersetzte Buch des amerikanischen Anarchisten und Professors.. Kurt Wafner..  ...   Mühsam.. Befreiung der Gesellschaft vom Staat.. (Klaus Guhl Verlag).. Diese Schrift erschien 1932 als Sonderheft von Erich Mühsams Zeitschrift Fanal.. Es ist eine programmatische Schrift, in der er die Grundzüge des kommunistischen Anarchismus darlegt und durch den Rätegedanken ergänzt.. Edition Schwarze Kirschen.. Anarchafeminismus.. (Libertad Verlag Berlin).. Die Verbindung des Anarchismus mit dem Feminismus wäre eine vollkommene Vereinigung von Prinzipien und Idealen.. Keine der beiden Lehren würde sich verändern oder gegen die andere verwehren müssen, denn sie entsprechen einander.. Beide würden sich durch ihre Integration gegenseitig bereichern.. Silke Lohschelder u.. Anarchafeminismus - Auf den Spuren einer Utopie.. (UNRAST-Verlag, Münster 2000).. Obwohl die Befreiung der Frauen einer grundlegenden Neustrukturierung gesellschaftlicher Zusammenhänge bedarf, darf patriarchale Herrschaft nicht solange hingenommen werden, bis sich die strukturellen Ursachen dafür durch eine Revolution verändert haben.. Ein konsequent verstandener Anarchismus muß diese Analyse in seine Praxis integrieren.. ]..

    Original link path: /a-literatur.htm
    Open archive

  • Title: P.L.E.B.s
    Descriptive info: P.. LENUM.. L.. IBERTÄRER.. E.. LEMENTE.. ERLIN.. seit juni 2001.. das PLEBS ist ein offenes koordinationsplenum libertärer einzelpersonen und gruppen für den austausch von informationen und aktionsvorschlägen.. darüberhinaus bietet das PLEBS die möglichkeit der besseren vernetzung der libertären bewegung.. (libertärer Teminkalender, initiert vom P.. Bs.. kontakt:.. soziale_revolution@yahoo.. trifft sich - wenn nicht anders vermerkt - jeden 2.. sonntag im monat um 16 uhr im anarchistischen laden..

    Original link path: /Gruppen/plebs/plebs.htm
    Open archive

  • Title: LESEN
    Descriptive info: Zeitungen und Zeitschriften.. A Rivista.. - italienisch.. Unabhängige, der anarchistischen Föderation Italiens nahestehendes A-Monatsmagazin.. Das Themenspektrum reicht von anarchistischer Theorie und Geschichte bis zu einem großen Kulturteil.. Abolishing all Borders from Below.. abb.. lt/).. - englisch.. - A-Zeitschrift mit dem Themenschwerpunkt anarchistische und alternative Bewegungen in Osteuropa.. Canariah.. Zeitschrift des anarchistischen Diskussionszirkels Errico Malatesta (Rom).. CNT.. - spanisch.. - Zeitschrift der gleichnamigen spanischen anarchosyndikalistischen Gewerkschaft.. Contraste.. - deutsch.. - Zeitschrift für Selbstorganisation und Selbstverwaltung.. Das Themenspektrum reicht von Kommunen, über Genossenschaften bis zu alternativen Bildungskonzepten.. Direkte Aktion.. - Zeitschrift der anarchosyndikalistischen Gewerkschaftsinitiative Freie ArbeiterInnen Union (FAU).. Graswurzelrevolution.. - Zeitschrift für gewaltfreie Revolution.. Themenschwerpunkt der ältesten deutschsprachigen A-Z.. eitschrift sind  ...   Zeitschrift einer insurrektionalistischen A-.. Gruppe.. Thmenschwerpunkt ist Repression, Antiknast und Gefangenensupport.. Rabe Ralf.. - zweimonatliches Umweltblatt für Berlin und Umgebung; herausgegeben von der Grünen Liga.. RaumZeit.. - Libertäre Monatszeitschrift aus Nürnberg, Fürth und Erlangen.. Resistance.. -englisch.. - monatlicher Newsletter der Anarchistischen Föderation (AF) Großbritanniens.. Schwarzer Faden.. - Vierteljahreszeitschrift für Lust und Freiheit.. Intelligent gemachtes Magazin zu anarchistischer Theorie und aktuellen Ereignissen.. So oder So.. - vierteljährliche Libertad!-Zeitschrift (Themenschwerpunkt: politische Gefangenen).. Streßfaktor.. -Terminplan für das subkulturelle Berlin.. Terminator.. - Libertäres Infoblatt für Big B.. ; Anarchistischer Terminkalender gekoppelt mit Artikeln über bzw, aus anarchistischer Sicht.. Tierra y Libertad.. - Zeitschrifte der Libertad-Kaffee.. Initiative.. Zeitschrift antirassitischer Gruppen (ZAG).. - antirassistische Zeitung..

    Original link path: /lesen.htm
    Open archive

  • Title: abc
    Descriptive info: berlin.. ANARCHIST BLACK CROSS.. diese Seite ist umgezogen - falls die automatische Weiterschaltung nicht funktioniert, drück diesen.. Link.. they.. can't.. take away our music.. a.. narchist.. b.. lack.. c.. ross +.. c/o:.. BLUES..

    Original link path: /abc.html
    Open archive



  •  


    Archived pages: 19