www.archive-org-2014.com » ORG » D » D3G

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 67 . Archive date: 2014-05.

  • Title: Startseite - Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie
    Descriptive info: .. Startseite.. Benutzerregistrierung.. Aktuelles.. Über uns.. Vorstand.. Geschäftsstelle.. Gremien.. Fachgruppen.. Regelwerk.. Anträge / Formulare.. Zeitschriften und Literatur.. Kontakt Impressum.. Links zu anderen Seiten.. „Wir können kurzerhand sagen, dass alles, was mental ist, von Anfang an eine Angelegenheit von mehr als einer individuellen Person und eines Gehirns ist“ (S.. H.. Foulkes).. Herzlich Willkommen auf der Homepage der Deutschen Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie (D3G).. Die Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie (D3G) wurde am.. 15.. Oktober 2011 in Berlin von 138 Mitgliedern gegründet und zählt inzwischen über 400 Mitglieder.. Sie fördert die Anwendung der gruppenanalytischen Methode in den unterschiedlichen Arbeitsbereichen ihrer Mitglieder; sie setzt sich für gruppenanalytische Forschung und für die Weiterentwicklung der Grundlagen in Theorie und Praxis der Gruppenanalyse ein.. Mitglieder der Gesellschaft sind Ärzte, Psychologen, Pädagogen, Sozialwissenschaftler, Psychotherapeuten, Sozialtherapeuten, Theologen und Angehörige weiterer Berufsgruppen.. Sie sind in verschiedenen Arbeitsbereichen des Gesundheitswesens, der psychosozialen Arbeit, der Kultur und der Wissenschaft tätig.. Sie alle teilen Wissen und Erfahrungen in der Arbeit mit Gruppen und vertrauen dem enormen Potenzial, das in den verschiedenen Anwendungen der Gruppenanalyse enthalten ist.. D3G-Jahrestagung 2014.. Die Jahrestagung 2014 findet vom 13.. -15.. Juni 2014 in Dresden statt.. Der Titel lautet: Bezogenheit – Abgrenzung – Ausgrenzung.. Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie in sozialer Verantwortung.. Am 12.. Juni wird zuvor wieder in bewährter Form ein Study Day stattfinden.. Zur Online Anmeldung gelangen Sie hier.. mehr.. Positionspapier des BAG und der D3G zur Stellung der Gruppenpsychotherapie in der ambulanten psychotherapeutischen Versorgung.. In ju ngster Zeit findet die Gruppenpsychotherapie immer mehr Aufmerksamkeit von Patienten, Psychotherapeuten, Krankenkassen und Politik.. Der  ...   Collective Atrocities) in Norwegen, Juni 2014.. 10.. -12.. 6.. 2014: Lived Life and Future Life in the Shadow of Wars Secrets and Transparency in Norway, Germany and Elsewhere.. Mentalisieren und Mentalisierungsbasierte Therapie – MBT (Vortrag und Workshop) Ende Juni 2014 in Flensburg.. 27.. -28.. 06.. 2014: Mentalisieren und Mentalisierungsbasierte Therapie – MBT mit Ulrich Schultz-Venrath.. Vortrag am Freitag und Workshop am Samstag.. 16.. Europäisches gruppenanalytisches Symposium der GASI in Portugal, Juli 2014.. 28.. 07.. -01.. 08.. 2014: Art Meets Science – Exploring Challenges and Changes 16th European Symposium in Group Analysis, Lisbon, Portugal.. Workshop des Seminars für Gruppenanalyse Zürich (SGAZ) Ende August in Zürich.. 30.. -31.. 2014: Die Gruppe als Resonanzraum - Eine Einführung in die Gruppenanalyse.. Workshop des Seminars für Gruppenanalyse Zürich (SGAZ) in Zürich.. Experiential Working Conference der PCCA e.. (Partners in Confronting Collective Atrocities) Ende August 2014 in Polen.. 8.. -1.. 9.. 2014: „European Victims and Perpetrators Now and Then“ An Experiential Working Conference in the Series “The Past in the Present” in Kliczkow, Poland.. Erste gemeinsamen Tagung aller vier Sektionen der EFPP (European Federation for Psychoanalytic Psychotherapy) Juni 2015 in Berlin.. 26.. 2015: Beyond Babel? On Sameness and Otherness.. Psychoanalytische Psychotherapie bei Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen, Gruppen, Paaren und Familien.. Anmelden.. Jahrestagung 2014.. Online Anmeldung zur Jahrestagung 2014 und/oder zum Study Day.. Flyer der D3G-Jahrestagung 2014.. Flyer des Study Day zur D3G-Jahrestagung 2014.. Hotelliste Jahrestagung.. Fachtagung BAG/D3G.. Online Anmeldung zur gemeinsamen Fachtagung des BAG und der D3G.. Flyer zur gemeinsamen Fachtagung des BAG und der D3G.. Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie (D3G)..

    Original link path: /startseite/
    Open archive

  • Title: Benutzerregistrierung - Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie
    Descriptive info: Benutzerregistrierung (für Mitglieder).. Benutzerdaten.. Anrede *:.. Herr.. Frau.. Titel:.. Vorname *:.. Nachname *:.. Ort *:.. E-Mail *:.. Passwort *:.. Passwort bestätigen *:..

    Original link path: /benutzerregistrierung/
    Open archive

  • Title: Aktuelles - Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie
    Descriptive info: aus den Gremien und Fachgruppen.. Archiv.. Im Archiv.. 2013.. November:.. 2 Artikel.. Oktober:.. 1 Artikel.. September:.. 4 Artikel.. 2012.. Februar:..

    Original link path: /aktuelles/
    Open archive

  • Title: Über uns - Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie
    Descriptive info: Tagungen.. Geschichte der D3G.. 2008 begannen erste Gespräche über den Zusammenschluss der drei gruppenanalytischen Sektionen (Analytische Gruppenpsychotherapie, Klinik und Praxis, Intendierte Dynamische Gruppenpsychotherapie) im Deutschen Arbeitskreis für Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik (DAGG).. Diese mündeten am 15.. Oktober 2011 in die Gründung der Deutschen Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie (D3G) in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.. Die D3G tritt  ...   Arbeitsbereichen ein und fördert die Anwendung der Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie in Psychotherapie und Psychoanalyse, in Krankenversorgung, sozialer Arbeit, Gesundheits- und Bildungswesen, Beratung, Supervision, Organisationsentwicklung, Forschung, Lehre sowie Kultur und Politik.. Zur Vertretung der Interessen ihrer Mitglieder kooperiert sie mit nahestehenden Fach- und Berufsgesellschaften und gesellschaftlichen Institutionen, u.. a.. mit der.. DGPT.. ,.. DGSv.. BAG.. EFPP.. IGA.. GASi.. EGATIN..

    Original link path: /ueber-uns/
    Open archive

  • Title: Vorstand - Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie
    Descriptive info: Vorstand D3G.. Vorsitzender.. Pieter Hutz (Dipl.. -Soz.. ).. Nassauische Straße 10.. 10717 Berlin-Wilmersdorf.. Tel.. : 030-8642 3003.. Fax: 030-8642 3005.. E-Mail:.. pieter.. hutz@.. dont-want-spam.. d3g.. org.. weitere Informationen zur Person.. Ausbildung.. Ausbildung zum Gruppenanalytiker und zum Gruppenanalytischen Supervisor am IGA Heidelberg.. Tätigkeit.. Gruppenanalytische Supervision und Organisationsentwicklung.. Aus- und Weiterbildung an verschiedenen Instituten.. Leitung von Großgruppen.. In freier Praxis tätig seit 1993.. Weitere Aktivitäten.. Vorstands- und Vereinsarbeit im Institut für Gruppenanalyse Heidelberg (IGA), im Berliner Institut für Gruppenanalyse (BIG) und im Seminar für Gruppenanalyse Zürich (SGAZ).. Stellvertretender Vorsitzender.. Stephan Heyne (Dr.. med.. ).. Oranienburger Straße 5.. 10178 Berlin.. : 030-920 47 997.. stephan.. heyne@.. Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin und Psychotherapeutische Medizin.. Weiterbildung in der IDG (Intendierte Dynamische Gruppenpsychotherapie), Weiterbildung zum Psychoanalytiker in der Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalyse und Psychotherapie Berlin (APB), einem freien DGPT-Institut.. Chefarzt einer psychosomatischen Abteilung in Mecklenburg-Vorpommern bis 2008, danach psychoanalytisch-psychotherapeutische Praxis in Berlin.. Mitarbeit im Schönberger Kreis.. Vorstands- und Vereinsarbeit im Deutschen Arbeitskreis für Intendierte Dynamische Gruppenpsychotherapie (DADG), am Berliner Institut für Gruppenanalyse (BIG), im Berufsverband der approbierten Gruppenpsychotherapeuten (BAG).. Schatzmeister.. Joost Kókai (.. Facharzt für Psychiatrie  ...   im Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen der Hochschule Magdeburg-Stendal.. Weitere Vorstandsmitglieder.. Marita Barthel-Rösing (.. KJ-Psychoanalytikerin.. Alte Hafenstraße 27.. 28757 Bremen.. : 0421-65 95 29 66.. barthel-roesing@.. Ausbildung zur Gruppenanalytikerin am Seminar für Gruppenanalyse Zürich (SGAZ), zur Analytischen Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin (VAKJP) und zur Psychoanalytikerin für Kinder und Jugendliche (DPV) in Frankfurt am Main.. Gruppenanalyse, Psychoanalyse und Psychotherapie in eigener Praxis in Bremen.. Gruppenanalytische Supervision und Fortbildung in Organisationen.. Postgraduate Seminar des SGAZ.. Vorstandsarbeit in der Bremer Arbeitsgruppe für Psychoanalyse und Psychotherapie (BAPP), Mitarbeit Trauma-Leitlinien, Dokumentarfilme mit Holocaust-Überlebenden (in Zusammenarbeit mit Wilhelm Rösing).. Ulrich Schultz-Venrath (Prof.. Dr.. Klinik f.. Psychiatrie, Psychotherapie, Psychotherapie u.. Psychosomatik.. Ferrenbergstr.. 24.. 51465 Berg.. Gladbach.. : 02202-122 3100.. Fax: 02202-122 3109.. schultzvenrath@.. Ausbildung zum Arzt für Nervenheilkunde und Psychotherapeutische Medizin, zum Psychoanalytiker bei der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln/Düsseldorf) und zum Gruppenanalytiker bei GRAS (Gruppenanalyse Seminare).. Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik EVK Bergisch Gladbach, a.. o.. Prof.. für Psychosomatik und Psychotherapie an der Universität Witten-Herdecke.. Herausgeber der Zeitschrift Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik – Zeitschrift für Theorie und Praxis der Gruppenanalyse.. Forschung in Neuropsychoanalyse, Psychosomatik und mentalisierungsbasierter Einzel- und Gruppenpsychotherapie..

    Original link path: /vorstand/
    Open archive

  • Title: Geschäftsstelle - Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie
    Descriptive info: Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle:.. Jutta Bohnhorst.. Schlangenweg 11 A.. 34117 Kassel.. : 0561-2 076 002.. Fax: 0561-284 418.. geschaeftsstelle@..

    Original link path: /geschaeftsstelle/
    Open archive

  • Title: Weiterbildungskommission - Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie
    Descriptive info: Weiterbildungskommission.. Beirat der Weiterbildungsstätten.. Beirat für Wissenschaft und Forschung.. Ethik-/Schiedskommission.. Die Weiterbildungskommission ist dem Vorstand zugeordnet und arbeitet auf Grundlage der.. Weiterbildungsrichtlinien.. Sie prüft die Anträge auf Mitgliedschaft und auf die Vergabe von Qualifikationsbezeichnungen und schlägt die entsprechenden Kandidaten zur Ernennung durch die Mitgliederversammlung vor.. Sie wird von der Mitgliederversammlung mit relativer Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen für die Dauer von drei Jahren gewählt.. Anfragen und Unterlagen für Anerkennungen bitten wir Sie an die.. Geschäftsstelle der D3G.. zu richten oder stellen Sie Ihren Antrag.. hier.. Vorsitz.. Christian Warrlich.. Fedelhören 49.. 28203 Bremen.. : 0421-3365640.. Fax: 0421-3365641.. chr.. warrlich@.. Ausbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde und für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, zum Psychoanalytiker am Psychoanalytischen Institut Bremen e.. V.. , zum Gruppenanalytiker bei GRAS (Gruppenanalyse Seminare).. in freier Praxis als Arzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalyse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, analytische Gruppenpsychotherapie; tätig in der Aus- und Weiterbildung am Psychoanalytischen Institut Bremen; Lehranalytiker (DGPT) und Gruppenlehranalytiker (D3G).. Leiter des Ausschusses für ärztliche Psychotherapie und Mitglied der Delegiertenversammlung der Ärztekammer Bremen und des Beratenden Fachausschusses der KVHB.. Vorsitzender der Bremer Arbeitsgruppe für Psychoanalyse und Psychotherapie.. 2003-2013 stellv.. Vorsitzender DAGG.. Stellvertreterin.. Marita Barthel-Rösing.. Ausbildung zur Gruppenanalytikerin am Seminar für Gruppenanalyse Zürich (SGAZ), zur Analytischen  ...   Sektion AG im DAGG.. Von 1983 bis 1986 gruppenanalytische Feldforschungen in Papua Neu Guinea, Unterrichtstätigkeit an den Universitäten Frankfurt am Main und Heidelberg.. Zahlreiche Publikationen zur gruppenanalytischen und psychoanalytischen Ausbildung, u.. zu destruktiven Prozessen in Gruppen; sowie zu gruppenanalytischer und interkultureller Feldforschung.. Seit 1982 Redaktionsmitglied, seit 1997 Mitherausgeber der Zeitschrift Gruppenanalyse; seit 1999 Mitherausgeber des International Journal of Group Analytic Psychotherapy (SAGE Publications London).. Harald Küster (Dipl.. Hansering 14.. 06108 Halle.. : 0345-9772933.. Fax: 0345-9772934.. harald-kuester@.. web.. Ausbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie am MIP Halle, zum Gruppenanalytiker DADG Berlin, zum Supervisor, Organisationsberater am Fritz-Perls-Institut Hückeswagen.. langjährige therapeutische Leitung der Tagesstation der psychosomatischen Universitätsklinik Halle, ab 2001 psychotherapeutische Praxis in Halle, Aus- und Weiterbildung an verschiedenen Instituten.. Supervision u.. im Justizvollzug (SothA Halle).. Vorstands- und Vereinsarbeit im Deutschen Arbeitskreis für Intendierte Dynamische Gruppenpsychotherapie (DADG).. Wolfgang Trauth (Dr.. rer.. soc.. Wittelsbacherstraße 3.. 80469 München.. : 089-2012426.. Trauth@.. gmx.. net.. Psychologischer Psychotherapeut, Psychoanalytiker und Gruppenpsy¬cho-therapeut, Supervisor.. In freier Praxis tätig in München seit 1978, Lehranalytiker und Supervisor für Gruppen- und Einzelselbsterfahrung an Aus- und Weiterbildungsinstituten.. Ausbildungsleiter CIP – staatl.. anerk.. Ausbildungsinstitut.. Vorsitzender der (kulturanalytischen) Gesellschaft für Psychoanalyse und Psychotherapie (GPP).. Mitarbeit WBK D3G, vorher KuP.. Leitung Psychoanalytisches Seminar München.. Herausgeber der Zeitschrift für Psychoanalytische Psycho¬therapie.. Psychoanalytische Grundlagenforschung..

    Original link path: /gremien/weiterbildungskommission/
    Open archive

  • Title: Fachgruppe Kerncurriculum für Klinik, Tagesklinik und Praxis - Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie
    Descriptive info: Fachgruppe Kerncurriculum für Klinik, Tagesklinik und Praxis.. Fachgruppe Gruppenanalytische Supervision und Organisationsberatung.. Fachgruppe Gruppenanalyse mit Kindern und Jugendlichen.. In der Fachgruppe Kerncurriculum arbeiten alle Mitwirkenden an der Vernetzung von Konzepten zur Basisausbildung in Gruppenpsychotherapien für Ärzte, Psychologen und andere Mitarbeiter in Kliniken, Tageskliniken und Praxen.. Ziel ist die Etablierung und Weiterentwicklung einer fachlich fundierten Grundausbildung auf dem Boden psychodynamischer Gruppenpsychotherapien.. Sprecher.. Psychiatrie, Psychotherapie Psychotherapie u.. Ausbildung  ...   (DPV/IPA) und zum Gruppenanalytiker bei GRAS (Gruppenanalyse Seminare Bonn-Bad Godesberg).. Sprecher und Mitherausgeber der Zeitschrift Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik – Zeitschrift für Theorie und Praxis der Gruppenanalyse.. Stellvertreter.. Fedelhören 49.. 28203 Bremen.. In freier Praxis als Arzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalyse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, analytische Gruppenpsychotherapie; tätig in der Aus- und Weiterbildung am Psychoanalytischen Institut Bremen; Lehranalytiker (DGPT) und Gruppenlehranalytiker (D3G).. Vorsitzender des DAGG..

    Original link path: /fachgruppen/fachgruppe-kerncurriculum-fuer-klinik-tagesklinik-und-praxis/
    Open archive

  • Title: Satzung - Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie
    Descriptive info: Satzung.. Aus- und Weiterbildungsrichtlinien.. Beitragsordnung.. Die Satzung.. Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie.. vom AG Charlottenburg am 28.. 3.. 2012 registriert.. Präambel.. Gruppenanalyse und analytische Gruppenpsychotherapie in ihren Anwendungsformen sind in Theorie und Praxis aus der Psychoanalyse hervorgegangen.. Grundlegend ist die Annahme unbewusster Prozesse, die in Einzelnen und in Gruppen wirksam sind.. Gruppenanalyse integriert Erkenntnisse und Erfahrungen aus Psychoanalyse und anderen Wissenschaften wie Psychologie, Philosophie, Linguistik, Soziologie, Pädagogik, Medizin, Biologie und Neurowissenschaften zu einer psychosozialen Theorie des Seelischen.. Sie macht diese Erkenntnisse und Erfahrungen für die Erforschung von unbewussten und bewussten Gruppenprozessen fruchtbar.. Gruppenanalyse stellt einen theoretischen Rahmen und eine Methode zur Analyse von Gruppenprozessen und zur Leitung von kleinen, mittleren und großen Gruppen zur Verfügung.. Die Anwendung von Gruppenanalyse erfordert Erfahrung und eine spezifische Qualifikation.. Die Gruppenanalyse kann Anwendung in Gruppen aus allen gesellschaftlichen Feldern finden.. In der gruppenanalytischen Psychotherapie werden Patientinnen und Patienten in der, mit der und durch die Gruppe behandelt.. § 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr.. Die Gesellschaft trägt den Namen „Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie (D3G)“, sie ist gemeinnützig und soll in das Vereinsregister eingetragen werden, nach Eintragung führt sie den Zusatz „e.. “.. Der Sitz der Gesellschaft ist Berlin.. Das Geschäftsjahr der Gesellschaft ist das Kalenderjahr.. § 2 Zweck und Aufgaben.. Zweck der Gesellschaft ist die Förderung von Wissenschaft, Forschung und Bildung in Bezug auf Theorie und Praxis der Gruppenanalyse in ihren verschiedenen Anwendungsfeldern wie Psychotherapie und Psychoanalyse, soziale Arbeit, Gesundheits- und Bildungswesen, Beratung, Supervision, Organisationsentwicklung, Forschung, Lehre sowie Kultur und Politik.. Die Gesellschaft fördert gruppenanalytische Forschung und Weiterentwicklung der theoretischen und praxeologischen Grundlagen der Gruppenanalyse in Auseinandersetzung mit psychoanalytischen, sozialpsychologischen und weiteren relevanten Theorien sowie mit Forschungsergebnissen aus anderen wissenschaftlichen Gebieten.. Die Forschungsergebnisse werden zeitnah veröffentlicht und die Veranstaltungen der Gesellschaft sind der Allgemeinheit zugänglich.. Die Gesellschaft vertritt die analytische und die tiefenpsychologisch fundierte Gruppenpsychotherapie und fördert deren Weiterentwicklung für eine Verbesserung der Krankenbehandlung in der ambulanten, teilstationären und stationären Psychotherapie.. Sie tut dies durch die Mitwirkung an wissenschaftlichen Untersuchungen, durch das Veröffentlichen und Verbreiten von wissenschaftlichen Erkenntnissen und durch die praktische Erprobung neuen Wissens in Ausbildung und klinischer/psychosozialer und pädagogischer Praxis.. Die Gesellschaft führt Tagungen, Kongresse, Aus-, Weiter- und Fortbildungsveranstaltungen durch und fördert wissenschaftliche Publikationen durch die Mitwirkung an ihrer Konzeptualisierung und Durchführung.. § 3 Gemeinnützigkeit.. Die Gesellschaft ist selbstlostätig.. Sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.. Sie verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.. Mittel der Gesellschaft dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden.. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln der Gesellschaft.. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Gesellschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.. § 4 Mitglieder.. Die Mitgliedschaft unterteilt sich in ordentliche, affiliierte, außerordentliche Mitglieder und Ehrenmitglieder.. a.. Ordentliche Mitglieder können natürliche Personen werden, die in der Regel ein Studium an einer Hochschule abgeschlossen haben und die Qualifikation zum Gruppenanalytiker gemäß den Richtlinien dieser Gesellschaft nachweisen.. b.. Affiliierte Mitglieder können natürliche Personen werden, die die Voraussetzungen erfüllen, im Rahmen der gesetzlichen Kranken- oder Rentenversicherung tiefenpsychologisch fundierte oder analytische Gruppenpsychotherapie durchzuführen, oder die auf anderen psychosozialen Feldern eine gleichwertige Qualifikation erworben haben.. Die gruppenpsychotherapeutische Weiterbildung soll an von der Gesellschaft anerkannten Weiterbildungsstätten absolviert worden sein.. c.. Außerordentliches Mitglied können Ausbildungskandidaten der von der Gesellschaft anerkannten Institute und alle natürlichen Personen werden, die sich für Gruppenanalyse und ihre Anwendungen interessieren.. d.. Ehrenmitglieder können natürliche Personen werden, die sich in besonderer Weise um die Ziele der Gesellschaft verdient gemacht haben.. Die Mitgliederversammlung entscheidet auf Vorschlag des Vorstands über die Anträge auf Mitgliedschaft.. Die Mitgliedschaft erlischt mit dem Tod eines Mitglieds, durch Austritt, durch Streichung von der Mitgliederliste sowie durch Ausschluss aus der Gesellschaft.. Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand.. Er ist nur zum Ende eines Kalenderjahres mit Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat zulässig.. Die Streichung von der Mitgliederliste kann durch Beschluss des Vorstands erfolgen, wenn das Mitglied trotz zweimaliger schriftlicher Mahnung mit der Beitragszahlung im Rückstand ist.. Die zweite Mahnung muss mittels Einschreiben/Rückschein ergehen und den Hinweis auf die bevorstehende Streichung enthalten.. Diese darf erst beschlossen werden, wenn nach dem Ablauf eines Monats ab Zugang der zweiten Mahnung die Beitragsschuld nicht restlos getilgt ist.. Die Streichung ist dem Mitglied mitzuteilen.. Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn es gröblich und vorsätzlich den Interessen der Gesellschaft zuwiderhandelt oder gegen deren Ethikrichtlinien verstößt.. Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand, der dem Mitglied seinen Beschluss schriftlich unter Angabe der Gründe mitteilt.. Einzelheiten des Verfahrens regeln die Ethikrichtlinien der Gesellschaft.. Das betroffene Mitglied kann innerhalb einer Frist von vier Wochen nach Mitteilung des Vorstandes schriftlich eine Entscheidung der Mitgliederversammlung verlangen.. Über den Ausschluss entscheidet dann die nächste Mitgliederversammlung.. § 5 Mitgliedsbeiträge und  ...   Mitglieder,.. • Kooperation mit Berufsverbänden zur Vertretung berufspolitischer Interessen,.. • Vorbereiten und Durchführen der wissenschaftlichen Arbeitstagungen.. Der Vorstand kann für die Erledigung bestimmter Aufgaben Kommissionen einrichten.. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von drei Jahren gewählt; er bleibt jedoch bis zur Neuwahl im Amt.. Wählbar sind nur ordentliche Mitglieder.. Zweimalige Wiederwahl ist zulässig.. Der Vorsitzende der Gesellschaft, seine beiden Stellvertreter und ggfs.. weitere Vorstandsmitglieder werden in gesonderten Wahlgängen in geheimer Wahl mit absoluter Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen gewählt.. Falls erforderlich, findet eine Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten mit den jeweils höchsten Stimmenzahlen statt.. Scheidet ein Vorstandsmitglied vorzeitig aus, kann die Mitgliederversammlung einen Nachfolger für die Dauer der restlichen Amtszeit wählen.. Die Vorstandsmitglieder haben Anspruch auf Ersatz ihrer baren Auslagen.. Sie können eine angemessene Aufwandsentschädigung erhalten, deren Höhe von der Mitgliederversammlung festgesetzt wird.. § 8 Die Weiterbildungskommission.. Die Weiterbildungskommission ist dem Vorstand zugeordnet und arbeitet auf Grundlage der Weiterbildungsrichtlinien.. Sie macht Vorschläge für deren Pflege, Ausgestaltung und Weiterentwicklung.. Sie prüft bei Anträgen auf die Vergabe von Qualifikationsbezeichnungen die Anspruchsberechtigung und schlägt die entsprechenden Kandidaten zur Ernennung durch die Mitgliederversammlung vor.. Sie hat das Recht, bei Vorstandssitzungen Vorschläge zu ihrem Aufgabengebiet einzubringen und gehört zu werden.. Sie kann in regelmäßigen Abständen eine Konferenz der Gruppenlehranalytiker einberufen.. Ziel dieser Konferenz ist der Austausch über Aus- und Weiterbildungsprozesse.. Sie besteht aus wenigstens zwei ordentlichen Mitgliedern.. § 9 Ethik- und Schiedskommission.. Die Ethik- und Schiedskommission entwickelt die Ethikrichtlinien und Beschwerdeverfahren der Gesellschaft, die von der Mitgliederversammlung bestätigt werden.. Sie bearbeitet Beschwerden, die gegen Mitglieder vorgebracht werden, und Fälle der Missachtung der Ethikrichtlinien der Gesellschaft.. Sie besteht aus wenigstens drei ordentlichen Mitgliedern.. § 10 Fachgruppen.. Die Gesellschaft bildet Fachgruppen zur Ausgestaltung ihrer zentralen Arbeitsfelder.. Geschäftsordnungen der Fachgruppen benötigen die Zustimmung der Mitgliederversammlung.. Alle Mitglieder der Gesellschaft können Mitglieder in den Fachgruppen werden.. Die Fachgruppen wählen mit einfacher Mehrheit einen Sprecher.. Dieser hat das Recht, bei Vorstandssitzungen Vorschläge einzubringen und gehört zu werden.. Die Fachgruppensprecher werden mindestens einmal im Jahr zu einer Vorstandssitzung eingeladen.. Die Fachgruppen sind:.. - Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im ambulanten, teilstationären und stationären Bereich,.. - Gruppenanalytische Supervision und Organisationsberatung,.. - Gruppenanalyse in Bildung, Kultur und Gesellschaft.. Weitere Fachgruppen können auf Beschluss der Mitgliederversammlung gebildet werden.. § 11 Beirat der Weiterbildungsstätten.. Dem Vorstand wird ein Beirat aus je einem Vertreter der Weiterbildungsstätten zur Seite gestellt.. Der Beirat formuliert und empfiehlt Kriterien für die Erstellung gruppenanalytischer und gruppenpsychotherapeutischer Curricula und für die Anerkennung von Weiterbildungsstätten.. Hierbei orientiert er sich an europäischen und internationalen Standards.. Der Beirat macht der Mitgliederversammlung Vorschläge für die Anerkennung von Weiterbildungsstätten sowie für eine etwaige Rücknahme dieser Anerkennung.. Der Beirat setzt sich aus ordentlichen Mitgliedern der Gesellschaft zusammen, die nicht dem Vorstand angehören sollen.. Sie wählen aus ihrem Kreise eine Vorsitzende oder einen Vorsitzenden und eine Stellvertreterin oder einen Stellvertreter.. Beirat und Vorstand tagen in der Regel wenigstens einmal jährlich gemeinsam.. Die Einberufung und Leitung der gemeinsamen Sitzungen obliegt dem Vorstand.. § 12 Beirat für Wissenschaft und Forschung.. Dem Vorstand wird zur Ausgestaltung des Satzungszweckes der Förderung gruppenanalytischer Forschung sowie der Weiterentwicklung der theoretischen und praxeologischen Grundlagen der Gruppenanalyse ein Beirat zur Seite gestellt.. Dieser hat die Aufgabe, die Information und den Austausch über laufende Forschungsaktivitäten zu organisieren, neue Projekte zu initiieren und zu unterstützen, wichtige Untersuchungsergebnisse in die Praxis zu vermitteln und Vorschläge für die Gestaltung von Tagungen und Symposien zu erarbeiten.. Zu diesen Zwecken wählt die Mitgliederversammlung theoretisch interessierte und engagierte Gruppenanalytikerinnen und Gruppenanalytiker aus ihren Reihen in den Beirat für Wissenschaft und Forschung.. Weiter besteht die Möglichkeit, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von außen zu kooptieren.. § 13 Auflösung der Gesellschaft.. Im Falle der Auflösung der Gesellschaft oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das nach Beendigung der Abwicklung noch vorhandene Vereinsvermögen an eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder an eine andere steuerbegünstigte Körperschaft zwecks Verwendung für die Förderung von Wissenschaft und Forschung.. § 14 Übergangsregelungen.. Ordentliche und außerordentliche Mitglieder der Sektionen analytische Gruppentherapie (AG), Intendierte dynamische Gruppenpsychotherapie (IDG) und Klinik und Praxis (KuP) des DAGG haben das Recht, durch einfachen Antrag ohne Beschluss der Mitgliederversammlung dem Verein entsprechend ihrem bisherigen Status beizutreten.. Die bisher von den Sektionen AG, IDG und KuP anerkannten Weiterbildungsstätten werden von der Gesellschaft anerkannt.. Ihre Weiterbildungsrichtlinien müssen denen der Gesellschaft entsprechen oder diesen innerhalb von drei Jahren angepasst werden.. Die bisher von den Sektionen vergebenen Qualifikationsbezeichnungen (Gruppenlehranalytiker, Supervisor und Organisationsberater sowie Balintgruppenleiter) werden von der neuen Gesellschaft anerkannt.. Im ersten Vorstand der Gesellschaft sollen Mitglieder aus den drei bisherigen Sektionen AG, IDG und KuP vertreten sein.. Für den Fall der Beanstandung von Satzungsbestandteilen durch das Registergericht oder das Finanzamt für Körperschaften wird der Vertretungsvorstand ermächtigt, die verlangten Satzungsänderungen vorzunehmen.. Berlin den 18.. 2.. 2012.. Nach oben.. Download..

    Original link path: /regelwerk/satzung/
    Open archive

  • Title: Anträge / Formulare - Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie
    Descriptive info: Anträge.. Die Formulare können Sie hier herunterladen.. Nach dem Ausfüllen schicken Sie bitte zusammen mit den weiteren Unterlagen an die Geschäftsstelle der D3G.. Antrag auf Mitgliedschaft in der D3G.. Aufnahme als neues Mitglied der D3G.. Weitere Informationen zur Art der Mitgliedschaft (ordentlich, affiliiert, außerordentlich) finden Sie  ...   finden Sie.. Download Anmeldeformular.. Aufnahme als ehemaliges Mitglied des DAGG.. (Deutscher Arbeitskreis für Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik).. Anträge auf Anerkennung einer Qualifikation.. Anerkennung als Gruppenlehranalytiker.. Informationen dazu finden Sie in den.. Download des Formulars.. Anerkennung als Supervisor und Organisationsberater.. Informationen.. Antrag auf Erstattung der Reisekosten.. Download der Reiskostenrichtlinien..

    Original link path: /antraege-formulare/
    Open archive

  • Title: Zeitschrift für Theorie und Praxis der Gruppenanalyse: Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik - Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie
    Descriptive info: Zeitschrift für Theorie und Praxis der Gruppenanalyse: Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik.. Gruppenanalytische Literatur.. Die Vorträge der Tagung zum Unbewussten in der Gruppe und der Gründungstagung finden Sie in der Zeitschrift für Theorie und Praxis der Gruppenanalyse.. Die Vorträge der ersten Jahrestagung der D3G, 2012 in Potsdam finden Sie in der aktuellen Zeitschrift für Theorie und Praxis der Gruppenanalyse.. Für weitere Informationen.. klicken Sie hier..

    Original link path: /zeitschriften-und-literatur/zeitschrift-fuer-theorie-und-praxis-der-gruppenanalyse-gruppenpsychotherapie-und-gruppendynamik/
    Open archive





  • Archived pages: 67