www.archive-org-2014.com » ORG » Z » ZAHNZUSATZVERSICHERUNGSVERGLEICH

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 177 . Archive date: 2014-09.

  • Title: ➽Zahnzusatzversicherung Vergleich ➜ Tarife Stand 09.2014 ✔
    Descriptive info: .. header.. Sie sind hier:.. zahnzusatzversicherungsvergleich.. org.. > Startseite.. Montag, den 29.. September 2014.. Startseite.. Anbieter Vergleich.. Kinder Tarife.. Entscheidungshilfen.. Erstattungsbeispiele.. Leistungen.. Versicherung kündigen.. Versicherung wechseln.. Wann Zahnzusatzversichern?.. Was ist nicht versichert?.. Was leistet die GKV?.. Zahnbehandlung im Ausland.. Weitere Versicherungen.. Brillen Zusatzversicherung.. Berufsunfähigkeit.. Auslandsreiseversicherung.. Private Pflegeversicherung.. Heilpraktiker Zusatz.. Private Krankenversicherung.. Vorsorge Zusatzversicherung.. Studentische KV.. Krankenhaus Zusatz.. Sterbegeldversicherung.. Krankenzusatzversicherung.. Versicherungslexikon.. Sitemap.. Zahnzusatzversicherungsvergleich.. Versicherungen vergleichen bei Zahnzusatzversicherungsvergleich.. Als gesetzlich Versicherter müssen Sie immer wieder feststellen, dass sich das Leistungsniveau in der gesetzlichen Krankenversicherung (KGV) für Zahnbehandlung und Zahnersatz seit Jahren verringert.. Eine Entwicklung, die auch in Zukunft erwartbar ist, da der Kostendruck in den Krankenkassen eher steigt als abnimmt.. Abhilfe verschafft eine private Zahnzusatzversicherung.. So können Sie Kosten für Behandlungen übernehmen lassen, die von der GKV nicht mehr bezahlt werden - die aber häufig notwendig sind, damit eine optimale Behandlung durch den Zahnarzt erfolgen kann.. Hilfreich.. 216.. ARAG Versicherung.. Bis zu 100 % Kostenerstattung.. Spitzenversorgung als Privatpatient.. Optimale Zahngesundheit.. Professionelle Zahnreinigung zweimal jährlich inklusive.. Erfahren Sie mehr:.. Infos zur Versicherung.. Antrag ausfüllen.. asstel.. Kostenerstattung bis zu 100% für Brücken, Kronen und Prothesen.. Einfach und schnell versichert.. 100% Erstattung für Zahnprophylaxe.. Von Stiftung Warentest mit GUT ausgezeichnet.. Ab 2,48 im Monat.. Informationen zur Zahnzusatzversicherung.. Letzte Anpassung: 26.. 09.. 2014.. Ein strahlendes Lächeln wird für viele Deutsche zunehmend wichtiger.. Dabei geht es mitunter nicht nur um den ästhetischen Aspekt.. Wer beim Lächeln strahlend weiße Zähne und ein vollständiges Gebiss präsentieren kann, hinterlässt den Eindruck einer guten Allgemeingesundheit.. Denn was Experten bereits seit einiger Zeit wissen, setzt sich in den Köpfen vieler Verbraucher erst langsam durch.. Die Gesundheit beginnt im Mund - Krankheiten aber auch.. Beispielsweise besteht der Verdacht einer Wechselwirkung zwischen Parodontitis und Diabetes Typ II.. Und die Entzündung des Zahnfleischs steht im Verdacht, mit noch ganz anderen Erkrankungen (wie Herzinfarkt und Schlaganfall) in Beziehung zu stehen.. Zusatzversicherungen gesamt.. Zahnzusatzversicherungen.. 2011.. 22.. 498.. 900.. 13.. 218.. 800.. 2010.. 21.. 969.. 400.. 12.. 192.. 100.. 2009.. 478.. 382.. 200.. 2008.. 20.. 983.. 11.. 769.. 700.. 2007.. 009.. 10.. 794.. 300.. Entwicklung der Zahnzusatzversicherung im Verhältnis zum gesamten Markt der Zusatzversicherungen in den Jahren zwischen 2007 bis 2011 (Quelle: Zahlenberichte des PKV Verband der Privaten Krankenversicherung e.. V.. ).. Allerdings ist es für Patienten in der Vergangenheit schwieriger geworden, ihre Zahngesundheit zu erhalten.. Gerade im.. Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung.. hat ein zunehmender Kostendruck unangenehme Auswirkungen, die Betroffene unter anderem beim Zahnersatz zu spüren bekommen.. Für gesetzlich Versicherte werden in der Regel nur noch Leistungen übernommen, die als medizinisch notwendig gelten.. Ob diese Art der Behandlung allerdings langfristig der Zahngesundheit dient oder eher den Budgets der Krankenkassen, steht auf einem anderen Blatt.. Zahnzusatzversicherung: Wie viel ist Ihr Lächeln wert?.. Wollen Sie Ihre Zähne über die nötigste Versorgung hinaus fit und gesund halten, bleiben nur wenige Möglichkeiten.. Eine Option ist der Griff ins eigene Portemonnaie.. Allerdings rechnen Zahnärzte dann auf Grundlage der GOZ (Gebührenordnung für Zahnärzte) ab, was allein durch die Hebelsätze teuer werden kann.. Inzwischen hat sich eine weitere Alternative entwickelt - die Zahnzusatzversicherung.. Letztere ist ein privatrechtlicher Versicherungsvertrag, der Ihnen als Versicherungsnehmer ein gewisses Leistungsspektrum zusichert, wenn Sie zum Zahnarzt müssen.. Diese Zusatzversicherungen sind seit einiger Zeit das zweite Standbein vieler privater Versicherungsgesellschaften und erfreuen sich eines regen Zulaufs.. Allerdings ist die Zahnzusatzversicherung kein Ersatz für die GKV als Krankheitskostenvollversicherung, sie baut den bereits bestehenden Schutz lediglich aus.. Und als Angebot der privaten Krankenversicherer müssen gesetzlich Versicherte hier mit einigen Besonderheiten rechnen.. Beispielsweise richtet sich die Prämie nicht nach dem Einkommen, sondern hängt von den versicherten Leistungen, dem Gesundheitszustand und Ihrem Eintrittsalter ab.. Zudem basiert die Zahnzusatzversicherung nicht auf dem Sachleistungsprinzip - es wird mit dem System der Kostenerstattung gearbeitet.. Wichtig:.. Viele Zahnzusatzversicherungen setzen die Mitgliedschaft der Versicherungsnehmer in einer gesetzlichen Krankenversicherung voraus.. Erlischt deren Versicherungsschutz, endet im Regelfall auch der Schutz, den die Zahnversicherung bislang geboten hat.. Kostenrisiko Karies - Zahnbehandlungen werden teurer.. Der Besuch beim Zahnarzt ist mitunter eine nervenaufreibende Angelegenheit.. Allerdings weniger im Sinne der Angst vor dem Bohrer - sondern vor dem Hintergrund der entstehenden Kosten.. Während Behandlungen - wie das Entfernen von Karies und die Füllung entstandener Löcher - aus Sicht vieler Patienten normalerweise völlig unproblematisch ist, reißt der Zahnersatz schnell tiefe Löcher in die Haushaltskasse.. Der Grund: Seit 2005 gilt für gesetzlich Versicherte das befundorientierte Festzuschusssystem.. Dabei wird jeder Diagnose eine spezifische Behandlung (die als medizinisch notwendig eingestuft ist) zugeordnet - mit festen Kosten.. Die Kassen übernehmen allerdings die Behandlungskosten nicht in voller Höhe.. Der Festzuschuss aus dem Topf der GKV umfasst lediglich 50 Prozent des Aufwands der vorgesehenen Versorgung.. Tipp:.. Patienten, die regelmäßig ihre vorgesehenen Termine zur zahnärztlichen Gesundheitsprophylaxe wahrnehmen, erhalten höhere Zuschüsse für den Zahnersatz.. Dabei erhöht der regelmäßige Gang zum Zahnarzt in den zurückliegenden fünf Jahren den Festzuschuss um 20 Prozent, bei zehn Jahren steigt er sogar um 30 Prozent.. Allerdings bezieht sich  ...   90 Prozent (Tarif ZZ PremiumPlus).. Ähnlich gestaltet sich die Situation für zahnprophylaktische Maßnahmen, besondere Materialien für Füllungen oder Summenbegrenzungen.. In der Regel gilt die Devise, dass in den Basistarifen lediglich niedrige Erstattungssummen mit entsprechenden Höchstgrenzen versichert sind, im teureren Premiumsegment die Versicherungsleistungen dagegen deutlich komfortabler ausfallen.. Erstattung für:.. Tarif ZZ.. Tarif ZZ Plus.. Tarif ZZ PremiumPlus.. Zahnersatz Implantate.. - 30 Prozent (Ergänzung Regelversorgung auf 100 Prozent).. - 65 bis 80 Prozent.. 1.. (Ergänzung Regelversorgung auf 100 Prozent).. - 75 bis 90 Prozent.. Inlays.. - 50 Prozent.. - 50 bis 65 Prozent.. Zahnprophylaxe.. - keine Erstattung.. - bis zu 100 in zwei Kalenderjahren für u.. a.. :.. Zahnreinigung.. Mundhygienestatus.. Fluoridierung.. Füllungen.. - 90 Prozent (maximal 100 in 1 Kalenderjahr).. Summenbegrenzung.. - 1.. 000 pro Kalenderjahr.. Kalenderjahr 500.. bis 2.. Kalenderjahr insgesamt 1.. 000.. bis 3.. 500.. bis 4.. Kalenderjahr insgesamt 2.. bis 5.. - ab 6.. Kalenderjahr bis 15.. 000 /Jahr.. Kalenderjahr 1.. Kalenderjahr insgesamt 3.. Kalenderjahr insgesamt 4.. Kalenderjahr insgesamt 5.. Kalenderjahr bis 20.. ).. - inklusive GKV-Zuschuss, Erstattungshöhe abhängig vom Bonus durch Vorsorgeuntersuchungen.. Leistungsunterschiede zwischen den Tarifen der Zahnzusatzversicherung der HUK Coburg (Quelle: Leistungsübersicht des Versicherers; Stand April 2013).. Zusätzlich erschwert wird Ihre Entscheidung durch die Tatsache, dass sich nicht nur die Tarife innerhalb einer Gesellschaft unterscheiden, sondern Leistungen und Prämien zwischen den Zahnzusatzversicherungen stark variieren.. Ein Grund mehr, mehrere Tarife verschiedener Gesellschaften zu vergleichen - und sich erst dann zu entscheiden.. DKV Tarif KDT85.. Janitos Tarif JA dental plus.. HUK Coburg Tarif ZZ PremiumPlus.. - 85 Prozent, 90 Prozent bei kooperierendem Zahnarzt (Ergänzung Regelversorgung auf 100 Prozent).. - 80 bis 90 Prozent.. - siehe Zahnersatz Implantate.. - k.. A.. Summenbegrenzung/.. Zahnstaffel.. - Zahnstaffel entfällt ab 4.. Kalenderjahr.. - Zahnstaffel entfällt ab 5.. 2.. - bei bereits fehlenden Zähnen gelten die Zahnstaffeln FZ2 bzw.. FZ3.. Leistungsunterschiede zwischen Zahnzusatzversicherungen zufällig ausgewählter Versicherungsunternehmen (Quelle: Leistungsübersicht der Gesellschaften; Stand April 2013).. Gesunde Zähne am besten früh versichern.. An Sicherheit und Vorsorge denken viele Verbraucher erst dann, wenn es bereits zu spät ist.. Im Fall der Zahnzusatzversicherung wäre dieser Zeitpunkt mit dem Verlust der ersten Zähne gekommen.. Das Problem: Ersatz für bei Vertragsschluss fehlende und nicht ersetzte Zähne ist in den meisten Verträgen ausgeschlossen.. Ein Leistungsausschluss, der teuer werden kann.. Und eine Tatsache, die für den möglichst frühen Abschluss einer Zahnzusatzversicherung spricht - Mitunter macht eine Zahnzusatzversicherung daher nicht nur vor dem Hintergrund einer eventuell notwendig werdenden kieferorthopädischen Behandlung bereits für Kinder Sinn.. In der Zahnversicherung wird häufig mit Wartezeiten gearbeitet.. Diese beruhen auf 197 VVG und können im Fall einer Zahnbehandlung bei bis zu acht Monaten liegen.. Während dieser Karenzzeit können Sie als Versicherungsnehmer die Zahnzusatzversicherung nicht in Anspruch nehmen - wenn keine abweichenden Bedingungen gelten.. Hinzu kommt noch ein weiterer Aspekt: In der privaten Krankheitskostenvorsorge spielt das Eintrittsalter eine Rolle.. Je früher Sie sich für Ihre Zahnversicherung entscheiden, umso niedriger wird der Beitrag.. Letztlich stellt sich an dieser Stelle weniger die Frage, ab welchem Alter der Abschluss passender Tarife in Frage kommt, sondern ab wann die Prämien eine Unterschrift nicht mehr rechtfertigen.. Wann rechnet sich eine Zahnzusatzversicherung?.. Entscheiden Sie sich für eine Zahnzusatzversicherung, kostet dieser zusätzliche Schutz Monat für Monat Geld.. Und in Abhängigkeit von den versicherten Leistungen belaufen sich die Jahresprämien mitunter schnell auf einen dreistelligen Betrag.. Es steht letzten Endes die Frage im Raum, ob sich die Zahnzusatzversicherung überhaupt rechnet? Gerade wer - abseits der regelmäßigen Routinekontrollen - wegen Beschwerden eher selten Gast beim Zahnarzt ist, hat angesichts der Prämien sicher schnell Bauchschmerzen.. Allerdings lässt sich mit einem Rechenbeispiel schnell aufzeigen, wie teuer die Zahngesundheit werden kann - und wo die Zahnzusatzversicherung ihr volles Potenzial entfaltet.. Erstattungsbeispiel zum Zahnersatz.. (Unterkiefer-Frontzahnbrücke beim Fehlen zweier mittlerer Schneidezähne):.. Behandlungskosten Zahnarzt 580.. Kosten Dentallabor 1.. 700.. Kosten für Frontzahnbrücke 2.. 280.. Festzuschuss (ohne Bonus) 687.. Eigenanteil 1.. 593.. Festzuschuss (mit Bonus 20 Prozent) 842.. 438.. Zahnzusatzversicherung (90 Prozent Erstattung) 1.. 824.. Eigenanteil 456.. Die Gesundheitsfragen im Antragsformular zur Zahnzusatzversicherung sorgen bei Verbrauchern mitunter für Verwirrung.. Regelmäßig wird hier eine Frage gestellt, die im weiteren Verlauf zum Fallstrick werden kann und in der es um laufende bzw.. angeratene Behandlungen geht.. Einige Versicherungsnehmer antworten hier mit einem Nein - obwohl eigentlich das Gegenteil der Fall ist.. Dabei handelt es sich nicht generell um eine mutwillig falsch gemachte Aussage.. Laien ist selten klar, dass eine Zahnbehandlung bereits als begonnen gilt, wenn der Zahnarzt nur die Behandlungsbedürftigkeit feststellt.. Und in einigen Fällen hat man als Patient die angeratene Behandlung einfach nicht angetreten.. Die Folge: Betroffene vertreten die Meinung, sich derzeit nicht in zahnärztlicher Betreuung zu befinden.. Problematisch wird der Sachverhalt spätestens dann, wenn die Versicherung bei einer Prüfung im Leistungsfall die Behandlungsbedürftigkeit entdeckt - und sich auf eine Verletzung der Anzeigepflicht beruft.. Bild Frau mit Apfel vgstudio - Fotolia.. com.. Bild Zahnarzt CandyBox Images - Fotolia.. Anzeige.. Copyright © 2014 -.. Presse.. Kontakt.. Datenschutzerklärung.. Impressum..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: Zahnzusatzversicherungen im Vergleich ➜Stand 09.2014
    Descriptive info: > Startseite > Anbieter Vergleich.. Zahnzusatzversicherungen im Vergleich.. Kostenerstattung bis zu 100% für Brücken,.. Kronen und Prothesen.. Bis zu 90% Kostenerstattung für Inlays und Implantate.. Professionelle Zahnreinigungen - 100 Euro jährlich.. Ihr Alter:.. 0 Jahre.. 1 Jahr.. 2 Jahre.. 3 Jahre.. 4 Jahre.. 5 Jahre.. 6 Jahre.. 7 Jahre.. 8 Jahre.. 9 Jahre.. 10 Jahre.. 11 Jahre.. 12 Jahre.. 13 Jahre.. 14 Jahre.. 15 Jahre.. 16 Jahre.. 17 Jahre.. 18 Jahre.. 19 Jahre.. 20 Jahre.. 21 Jahre.. 22 Jahre.. 23 Jahre.. 24 Jahre.. 25 Jahre.. 26 Jahre.. 27 Jahre.. 28 Jahre.. 29 Jahre.. 30 Jahre.. 31 Jahre.. 32 Jahre.. 33 Jahre.. 34 Jahre.. 35 Jahre.. 36 Jahre.. 37 Jahre.. 38 Jahre.. 39 Jahre.. 40 Jahre.. 41 Jahre.. 42 Jahre.. 43 Jahre.. 44 Jahre.. 45 Jahre.. 46 Jahre.. 47 Jahre.. 48 Jahre.. 49 Jahre.. 50 Jahre.. 51 Jahre.. 52 Jahre.. 53 Jahre.. 54 Jahre.. 55 Jahre.. 56 Jahre.. 57 Jahre.. 58 Jahre.. 59 Jahre.. 60 Jahre.. 61 Jahre.. 62 Jahre.. 63 Jahre.. 64 Jahre.. 65 Jahre.. 66 Jahre.. 67 Jahre.. 68 Jahre.. 69 Jahre.. 70 Jahre.. 71 Jahre.. 72 Jahre.. 73 Jahre.. 74 Jahre.. 75 Jahre.. 76 Jahre.. 77 Jahre.. 78 Jahre.. 79 Jahre.. 80 Jahre.. 81 Jahre.. 82 Jahre.. 83 Jahre.. 84 Jahre.. 85 Jahre.. 86 Jahre.. 87 Jahre.. 88 Jahre.. 89 Jahre.. 90 Jahre.. 91 Jahre.. 92 Jahre.. 93 Jahre.. 94 Jahre.. 95 Jahre.. 96 Jahre.. 97 Jahre.. 98 Jahre.. 99 Jahre.. 100 Jahre.. Welche Leistungen sollen mind.. enthalten sein?.. bitte wählen.. Zahnerhalt:.. Zahnersatz:.. ja.. nein.. Ich verzichte auf eine Beratung und möchte den Tarif selbst auswählen sowie den Antrag selbst auf der Homepage der Versicherung stellen (ohne Makler).. Anbieter / Produkt.. Beitrag p.. a.. Aus-.. zeichnung.. Online Antrag.. DENT Smile.. 9,59.. SV.. Zahnprophylaxe: 25% (max.. 40 / Jahr).. Zahnbehandlung: 50%.. Zahnersatz: 0-100%.. weiter.. DENT Inlay & Smile.. 11,32.. Zahnprophylaxe: 50% (max.. MediZ Basis+MediProphy.. 12,25.. Zahnprophylaxe: 100% (max.. 100 / Jahr).. Zahnbehandlung: 100%.. Zahnersatz: 50-100%.. DentalPro Z50/90.. 12,98.. Zahnprophylaxe: 50%.. Zahnbehandlung: 50-90%.. Zahnersatz: 50-90%.. KEZ Plus+MediProphy.. 13,64.. Zahnersatz: 70-100%.. DENT Komfort.. 14,71.. Zahnprophylaxe: 75% (max.. Zahnbehandlung: 75%.. Zahnersatz: 75%.. Zahn Basis (Z70) + Zahn Prophylaxe (ZPro).. 16,95..  ...   herrscht erheblicher Spielraum.. Dabei kann die Auswahl des richtigen Tarifs nicht nur ein hohes Leistungsniveau sichern.. Sie haben als Versicherungsnehmer die Chance, bares Geld zu sparen.. Unser Zahnzusatzversicherungsvergleich ist aktuell und kostenlos.. Ein wichtiger Schritt ist und bleibt der Griff zum Versicherungsvergleich, der Ihnen nicht einfach nur die günstigsten Tarife am Markt aufzeigen sollte.. Vielmehr muss es darum gehen, die Prämie und alle Leistungen gegenüberzustellen.. In unserem Zahnzusatzvergleich finden Sie deshalb - neben dem Beitrag - auch Informationen zu den wichtigsten Leistungsbausteinen, also wie hoch die Erstattungen für den Zahnersatz, die Prophylaxe und bei einer Zahnbehandlung sind.. Je nach Personengruppe verschiebt sich der Stellenwert einzelner Leistungsbausteine.. Gerade bei Zahntarifen für Kinder genießt die Kieferorthopädie große Bedeutung.. Als Eltern müssen Sie im Vergleich der Zahnzusatzversicherung diese besonderen Ansprüche berücksichtigen und Ihre aktuelle Lebenssituation im Auge behalten.. Der Vorteil unseres täglich aktualisierten Versicherungsvergleichs liegt damit auf der Hand.. Sie finden mit wenigen Klicks aktuelle Tarife, die zu Ihnen passen.. Natürlich können Sie unseren Zahnzusatzversicherungsvergleich kostenlos nutzen.. Neben einem reinen Tarifvergleich können Sie den Vergleich auch für eine Beratungsanfrage heranziehen und sich ein individuelles Versicherungsangebot unterbreiten lassen.. Beim Vergleich der Zahnzusatzversicherungen zählt Leistung.. Um mit unserem Zahnzusatzversicherungsvergleich eine Entscheidung zu treffen, die sich langfristig auszahlt, darf nicht nur der Beitrag die Messlatte sein.. Schauen Sie sich die Leistungen und Versicherungsbedingungen an.. Gerade im Kleingedruckten finden sich mitunter Stolperfallen, wie nachteilige Wartezeiten, Zahnstaffeln, Leistungsausschlüsse oder Summenbegrenzungen bei fehlender GKV-Pflichtleistung.. Nur wenn alle Punkte stimmen und Ihren Vorstellungen entsprechen, ist ein Vertragsabschluss sinnvoll.. Der Grund: Überall dort, wo Sie Abstriche machen, kann später Ärger drohen.. Machen Sie sich einfach vorab Gedanken, was die Wunschzusatzversicherung beinhalten soll - und sparen so beim Vergleich Zeit.. Schließlich soll die Zahnzusatzversicherung einen optimalen Vorsorgemix in den Bereichen:.. Zahnbehandlung,.. Zahnprophylaxe (Zahnreinigung usw.. ),.. Zahnersatz (Brücken, Kronen),.. Implantologie und.. Kieferorthopädie.. sicherstellen.. Übrigens:.. In unserem Zahnzusatzversicherungsvergleich erfahren Sie auch, ob die Prämien Ihres Wunschtarifs auf Basis der Lebens- oder Schadensversicherung berechnet werden (was Einfluss auf die Beitragsstruktur hat).. So unterbleibt bei einer Kalkulation nach der Schadensversicherung die Bildung von Altersrückstellungen, mit fortschreitendem Alter werden Sie aber in höhere Beitragsklassen einsortiert..

    Original link path: /zahnzusatzversicherungen-im-vergleich.html
    Open archive

  • Title: Zahnzusatzversicherung für Kinder ➜ Tarife 09.2014
    Descriptive info: > Startseite > Kinder Tarife.. Zahnzusatzversicherung für Kinder Tarife August 2014.. Kieferorthopädie für Kinder.. Bis zu 100% Kostenerstattung für prophylaktische Zahnbehandlungen (Kunststofffüllungen, Wurzelbehandlungen).. Professionelle Zahnreinigung - 100 Euro jährlich.. 2,98.. 3,17.. 4,21.. 4,34.. EZ+EZT + EZP.. 5,82.. LV.. Zahnersatz: 90-100%.. DentalPro Z100.. 12,36.. Zahnersatz: 80-100%.. MediZ Komfort+MediProphy.. 12,44.. Zahnersatz: 85-100%.. 16,27.. Zahnschutz Exklusiv.. 33,67.. 160 / Jahr).. Zahnersatz: 100%.. Informationen zur Zahnzusatzversicherung für Kinder.. Kassenleistungen beim Zahnarzt fallen dürftig aus.. Kunststofffüllungen im Backenzahnbereich, die PZR (Professionelle Zahnreinigung) oder Wurzelbehandlung - es gibt viele Bereiche, in denen Sie als Patient tief in die Tasche greifen müssen.. Finanziell wirklich schmerzhaft werden die Behandlungen aber dann, wenn es um das Thema Zahnersatz geht.. Mehrere tausend Euro als Eigenanteil sind hier durchaus drin.. Warum Sie als Erwachsener mit einer Zahnzusatzversicherung entspannter zum Zahnarzt gehen können, liegt auf der Hand.. Ist deren Abschluss für Kinder aber wirklich notwendig?.. Warum der Zahnschutz für Kinder Sinn macht.. Kinder und Heranwachsende genießen in der gesetzlichen Krankenversicherung in vielen Bereichen eine gewisse Sonderstellung.. Deutlich wird dies beispielsweise beim Thema Zuzahlung.. Bis zum 18.. Lebensjahr gilt hier eine weitgehende Befreiung.. Und diese Sonderrolle setzt sich fort - auch beim Zahnarzt.. Anders als Erwachsene, die als Kassenpatient bis auf wenige Ausnahmen keine Leistungen aus dem Bereich der Kieferorthopädie mehr in Anspruch nehmen können, steht Ihrem Nachwuchs dieser Leistungsbereich in der Familienversicherung offen.. Einer der Gründe, warum Kinder die Kieferorthopädie in Anspruch nehmen können, liegt sicherlich darin, dass eine frühe Erkennung und Behandlung der gängigen Zahnfehlstellungen teure Folgeerkrankungen auffangen kann.. Hinweis:.. Auch Erwachsene können kieferorthopädische Leistungen in Anspruch nehmen.. Allerdings sind die Hürden hier relativ hoch.. Nur beim Vorliegen gewisser Krankheitsbilder in erheblicher Schwere (die als schwere Kieferanomalien eingestuft sind) kann ein Leistungsanspruch wirksam geltend gemacht werden.. In allen anderen Fällen ist mit einer Ablehnung der Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse zu rechnen.. Auf was haben Sie bzw.. Ihr Kind als Mitglied einer Krankenkasse konkret Anspruch?.. Grundsätzlich sind - zumindest auf dem Papier - 100 Prozent der kieferorthopädischen Leistungen bei Kindern erstattungsfähig, solange diese mit dem Zahnarzt vertraglich vereinbart sind.. Das Problem: Sie als Eltern gehen für 20 Prozent der Behandlungskosten in Vorleistung.. Bis zum Ende der Retentionsphase bzw.. dem Abschluss der kieferorthopädischen Behandlung übernehmen die Kassen auf Grundlage von 29 SGB V nur 80 Prozent der Kosten.. Bricht Ihr Nachwuchs die Behandlung ab, sind mehrere hundert oder tausend Euro futsch.. Dass eine Fehlstellung diagnostiziert wurde, bedeutet für die Haushaltskasse noch lange keine Entwarnung.. Im Gegenteil: Das finanzielle Risiko steigt jetzt erst richtig.. Der Grund sind die kieferorthopädischen Indikationsgruppen.. Erst ab einer festgelegten Stufe entsteht für die Krankenkassen eine Kostenübernahmepflicht.. Vorher ist in erster Linie Ihr Portemonnaie gefragt, da die Kosten zu 100 Prozent privat getragen werden müssen.. Langsam sollte Ihnen als Elternteil klar werden, warum auch für Kinder Zahnzusatzversicherungen durchaus nicht abwegig sind..  ...   der Kieferorthopädie sehr oft nur für die Indikationsgruppen 1 und 2 rechnet.. Der Grund: Seitens der Gesellschaften werden Klauseln in die Tarif- und Leistungsbeschreibungen eingearbeitet, die Erstattungen des Eigenanteils von 20 Prozent (bei einer Leistung der GKV) ausschließen.. Vollendet Ihr Nachwuchs das 18.. Lebensjahr, ist in vielen Tarifen zur Zahnzusatzversicherung Schluss mit den kieferorthopädischen Leistungen.. Sie bzw.. Ihre Kinder sollten in diesem Zusammenhang über eine Anpassung des Versicherungsschutzes und gegebenenfalls den Tarifwechsel nachdenken.. Nutzen Sie dazu am besten unseren.. Zahnzusatzversicherungsvergleich für Erwachsene.. Wie sieht es mit anderen Leistungsbereichen der Zahnzusatzversicherung bei Kindern aus? Professionelle Zahnreinigung, Zahnersatz, Wurzelbehandlung - Leistungen, die für Sie als Erwachsene eine wichtige Rolle beim Zahnschutz spielen.. Für die Gesundheit Ihrer Kinder treten diese Bereiche aber in den Hintergrund.. Speziell der Zahnersatz sowie die Wurzelbehandlung sind in den ersten Lebensjahren bis zum vollständigen Durchbruch des Wechselgebisses kein Thema.. Erst wenn der Zahnwechsel abgeschlossen ist, steht ein Erhalt der bleibenden Zähne (gemeinsam mit der Kieferorthopädie) im Vordergrund.. Daher sollte in den ersten Jahren die kieferorthopädische Behandlung bei der Zahnzusatzversicherung eine Hauptrolle spielen - und der Schutz erst später durch die anderen Leistungsbereiche komplettiert werden.. Wann eine Kinder-Zahnzusatzversicherung abschließen?.. Eine Kinder-Zahnzusatzversicherung mit Augenmerk auf die Kieferorthopädie (KFO) rechnet sich für Eltern.. Es stellt sich die Frage, wann entsprechende Tarife am besten abgeschlossen werden? Optimal wäre ein Abschluss, wenn klar ist, dass der Nachwuchs tatsächlich kieferorthopädisch betreut werden muss.. Leider stehen dem die Versicherungsbedingungen entgegen.. Seitens der Gesellschaften werden Versicherungsfälle, die sich vor dem Abschluss des Vertrags ereignen, regelmäßig ausgeschlossen.. Sie als Elternteil müssen den Zahnzusatztarif abschließen, solange Ihr Kind gesund ist.. Generell werden die ersten Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt im Alter zwischen 2,5 bis 3 Jahren durchgeführt.. Vorher ist eine Diagnose zu Zahnfehlstellungen auch medizinisch schwierig, da im Regelfall erst mit drei Jahren das Milchgebiss vollständig ist.. Aber selbst dann ist die KFO nur selten gefragt.. Behandlungen am Milchgebiss sind eine Ausnahme.. Der Grund: Wesentlich anfälliger und behandlungsbedürftiger sind Zahnfehlstellungen am Wechselgebiss.. Kieferorthopädische Behandlungen am Milchgebiss werden in der Regel nur bei schwerwiegenden Diagnosen durchgeführt.. Eltern sollten diese Aspekte bei einer Auswahl der passenden Vorsorge beachten, der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung ist vor dem dritten bis vierten Lebensjahr nicht zwingend notwendig.. In der Theorie ließe sich der Abschluss sogar bis zum Zahnwechsel aufschieben.. Behalten Sie aber im Hinterkopf, dass auch die Frühbehandlungsmaßnahmen zu Ihren Lasten gehen können.. Zahnzusatzversicherung - sichern Sie die Gesundheit Ihrer Kinder.. Das Thema Zahnzusatzversicherung betrifft inzwischen fast alle Altersgruppen.. Neben Erwachsenen ist der Abschluss einer solchen Versicherung auch für Kinder sinnvoll.. Als Eltern müssen Sie für den Schutz der Gesundheit Ihrer Kinder mit Augenmaß arbeiten.. Unnötige Leistungen kosten Geld und ein zu schwacher Leistungsumfang geht zulasten gesunder Zähne.. Prüfen Sie mit unserem Vergleich den Zahnschutz Ihrer Kinder auf Herz und Nieren - und werfen einen Blick auf die Versicherungsbedingungen..

    Original link path: /zahnzusatzversicherung-kinder.html
    Open archive

  • Title: Entscheidungshilfen für die Zahnzusatzversicherung
    Descriptive info: > Startseite > Entscheidungshilfen.. Entscheidungshilfen für die Zahnzusatzversicherung.. Als Kassenpatient macht sich bei jedem Zahnarztbesuch ein mehr oder minder unangenehmes Gefühl in der Magengegend breit.. Es ist nicht immer die Angst vor dem Bohrer.. Wer als Mitglied der.. gesetzlichen Krankenversicherung.. einen Zahnersatz braucht, muss schnell tief in die eigene Tasche greifen.. Da die Krankenkassen hier nach dem befundorientierten Festzuschusssystem arbeiten und maximal 65 Prozent der Kosten (bei lückenloser Vorsorge) übernehmen, bedeutet der Zahnarztbesuch ein hohes finanzielles Risiko.. Kein Wunder, dass die jährlichen Statistiken der privaten Versicherungsunternehmen inzwischen einen Bestand bei den Zahnzusatztarifen von 13,2 Millionen Verträgen aufweisen.. Der Vorteil privater Zahnzusatzversicherungen liegt auf der Hand - Ihre finanzielle Verantwortung als Patient schrumpft.. Damit die Versicherung den Ansprüchen und Erwartungen gerecht werden kann, müssen Sie sich für den richtigen Tarif entscheiden.. Zahnzusatztarife - was muss drin sein?.. Im Bereich der Zahnzusatzversicherung werden inzwischen unzählige Tarife angeboten.. Mit jedem neuen Produkt geht ein Stück Übersichtlichkeit und Transparenz verloren.. Um trotzdem eine Entscheidung treffen zu können, die Sie später nicht bereuen, haben wir einige Punkte als Entscheidungshilfe zusammengefasst.. Entscheidungshilfe Nr.. 1: Setzen Sie Prioritäten.. Grundsätzlich können Sie jede erdenkliche Leistung versichern lassen - wenn Sie den hohen Beitrag zahlen können und wollen.. Um am Ende nicht in die Falle der Überversicherung zu laufen, ist das Setzen von Prioritäten sinnvoll.. Zahnreinigung, Bleeching und Co.. sorgen vielleicht für eine angenehme Optik beim Lächeln, bei der Zahngesundheit spielen sie aber eine eher untergeordnete Rolle.. Zahnerhaltung, Zahnersatz und Kieferorthopädie sind dagegen umso wichtiger - und gehören unbedingt in den Vertrag.. 2: Behalten Sie Leistungsstaffeln und Wartezeiten im Auge.. Versicherer arbeiten in der Zahnzusatzversicherung mit Wartezeiten (auch als Karenzzeit bezeichnet; kann je nach Behandlungsbereich unterschiedlich ausfallen), in denen Sie keinen Anspruch auf Leistungen geltend machen können.. Eine Leistungsstaffel fällt in ihren Folgen zwar nicht ganz so dramatisch aus, da es sich hier nur um eine Deckelung der Leistungen handelt (in den ersten Versicherungsjahren erstatten die Gesellschaften Kosten nur in begrenzter Höhe).. Im Ernstfall müssen Sie aber damit rechnen, dass Ihnen durch beides zusätzliche Kosten entstehen.. 3: Gesundheitsfragen werden schnell zur Stolperfalle.. Generell tauchen im Bereich der privaten Gesundheitsfürsorge Fragen zum Gesundheitszustand des Antragstellers auf.. Diese können unter Umständen zum Boomerang werden - etwa wenn Sie aus Unwissenheit einen Arztbesuch nicht erwähnt haben.. Prüft der Versicherer im Leistungsfall die Fakten, kann er deswegen vom Vertrag zurücktreten und bleibt leistungsfrei.. Speziell offene Fragen (Gesundheitsfragen, die sehr allgemein gehalten und Auslegungssache sind) gelten vor diesem Hintergrund als problematisch.. Aus Kundensicht optimaler sind geschlossene Fragestellungen.. 4: Unterschätzen Sie nicht die Bedeutung kieferorthopädischer Maßnahmen.. Gerade wenn Zahnersatz nötig wird, ist guter Rat teuer.. Seitens der Krankenkassen werden oft nur Brücken als Leistung anerkannt, aber nicht die  ...   Sie sind dann nicht mehr versicherbar.. 2: Machen Sie sich mit der GOZ vertraut.. Da beim Zahnarzt gerade im Bereich Zahnersatz Kassen- und privatärztliche Leistungen Hand in Hand gehen können, müssen Sie sich mit den Gepflogenheiten der unterschiedlichen Abrechnungspraxis auseinandersetzen.. In der GOZ (Gebührenordnung der Zahnärzte) sind Steigerungssätze für besonders komplizierte Behandlungen vorgesehen, die bis zum 3,5-fachen Gebührensatz reichen.. Gehen Sie sicher, dass Ihre Zahnzusatzversicherung diese höheren Gebührensätze auch wirklich deckt.. 3: Behalten Sie feste Erstattungsgrenzen im Auge.. Im Rahmen einer Zahnzusatzversicherung können Sie Leistungen wie die Zahnreinigung oder Prophylaxe mitversichern.. Für diese Leistungen sind sehr häufig Zuschussgrenzen vorgesehen.. Achten Sie darauf, dass die Erstattungsobergrenze ausreichend hoch bemessen ist und Sie am Ende nicht doch wieder in die eigene Tasche greifen müssen.. 4: Schauen Sie in Ihr Bonusheft.. Mit einer Zahnzusatzversicherung dürfen Sie sich entspannt zurücklehnen - speziell bei hohen Erstattungssätzen.. Falsch, in einigen Tarifen wird die Höhe der Erstattung - zum Beispiel für den Zahnersatz - vom Vorliegen der lückenlosen Prophylaxe abhängig gemacht.. Wer als Patient hier passen muss und Lücken im Bonusheft findet, sollte mit einem hohen Eigenanteil rechnen.. Vermindert sich die Erstattung etwa um zehn Prozent, kann dies bei Behandlungskosten von 3.. 000 Euro bereits eine Differenz von 300 Euro bedeuten.. 5: Die Erstattungshöhe sinnvoll wählen.. Umfassend absichern, aber nur einen niedrigen Beitrag zahlen - sicher seitens vieler Haushalte wünschenswert.. Zahnzusatzversicherungen ermöglichen zwar eine erhebliche Erstattungshöhe von bis zu 100 Prozent, allerdings steigt mit der Leistungsdichte auch der Beitrag.. Rechnen Sie vor dem Abschluss durch, ob sich diese sehr hochwertigen Tarife wirklich rechnen (.. Tipp.. : Sehen Sie sich unsere.. Erstattungsbeispiele bei der Zahnzusatzversicherung.. an).. Es kann durchaus passieren, dass auf lange Sicht ein niedriger Erstattungsprozentsatz finanziell gesehen mehr Vorteile mit sich bringt.. 6: Lesen Sie immer das Kleingedruckte.. Leider nehmen es viele Haushalte mit seitenlangen Vertragstexten und Geschäftsbedingungen nicht so genau.. Knicken, lochen, abheften - agieren Sie nach dieser Devise bei der Zahnzusatzversicherung, ist Ärger nicht weit.. Das Versicherungsverhältnis ruht auf den Versicherungs- und Tarifbedingungen.. Nehmen Sie sich Zeit für deren Studium, um eventuelle Stolperfallen und Fallstricke im Kleingedruckten zu erkennen.. Denn nicht alles steht in bunten Produkt-Flyern.. Fazit:.. Eine Zahnzusatzversicherung kann für das Portemonnaie eine erhebliche Entlastung bedeuten.. Als Verbraucher müssen Sie sich für die Auswahl des passenden Tarifs aber Zeit nehmen und sollten nicht vorschnell entscheiden.. Abseits der vielen kleinen und großen Details gilt eine Grundregel aber immer: Je früher Sie sich für den Zahnzusatztarif entscheiden, umso günstiger wird mit aller Wahrscheinlichkeit Ihr Einstiegsbeitrag sein.. Nutzen Sie unseren.. Zahnzusatzversicherung Vergleich.. und machen den Test, was eine gute Zahnzusatzversicherung für Ihre Zahngesundheit tun kann.. Bild Zahnzusatzversicherung Coloures-Pic - Fotolia.. Bild Mann mit Lupe Light Impression - Fotolia.. Anzeigen..

    Original link path: /entscheidungshilfen-zahnzusatz.html
    Open archive

  • Title: Erstattungsbeispiele für die Zahnzusatzversicherung
    Descriptive info: > Startseite > Erstattungsbeispiele.. Erstattungsbeispiele für die Zahnzusatzversicherung aus der Praxis.. 13,2 Mio.. Bundesbürger verfügten laut PKV-Verband im Jahr 2011 über eine abgeschlossene Zahnzusatzversicherung.. Eine beachtliche Anzahl - bei einem Vertragsbestand von 17,1 Mio.. Zusatztarifen, die gesetzlich Versicherte im gleichen Zeitraum in den verschiedenen Vorsorgebereichen unterhalten haben.. Der wesentliche Sinn und Zweck, den diese zusätzliche Absicherung hat, ist klar: Kassenpatienten wollen das finanzielle Risiko teurer Zahnarztbehandlungen minimieren.. Gerade die Bereiche Zahnersatz, Kieferorthopädie und Implantologie können erhebliche Kosten verursachen.. Viele Kassenpatienten haben trotz dieser Tatsache keine genaue Vorstellung, was sie im Ernstfall an Ausgaben wirklich erwartet.. Einige praxisnahe Rechenbeispiele sollen deshalb deutlich machen, wie teuer Ihre Behandlung beim Zahnarzt werden kann, welche Kosten Sie zu tragen haben - und wie eine Zahnzusatzversicherung Ihnen finanziell unter die Arme greift.. Wenn Sie Leistungen beim Zahnarzt in Anspruch nehmen und diese der vorgesehenen Regelversorgung entspricht, wird die gesamte Behandlung nach dem Bewertungsmaßstab zahnärztlicher Leistungen (BEMA) abgerechnet.. Eine Versorgung darüber hinaus bringt die Gebührenordnung der Zahnärzte (GOZ) mit ins Spiel.. Rechenbeispiel Nr.. 1: Erhaltungsfähiger Zahn mit Krone.. Angenommen, bei Ihnen findet der Zahnarzt folgende Situation vor: Ein Backenzahn (beispielsweise Nummer 36) weist erhebliche Schäden auf, ist aber in einem noch erhaltungswürdigen Zustand.. Die Behandlung soll im Rahmen einer metallischen Vollkrone ohne Verblendung erfolgen.. Wirft man mit diesen Informationen einen Blick in das BEMA-Verzeichnis (BEMA-Nr.. 20), ergibt sich für die zahnmedizinischen Leistungen eine Punktzahl von 148, welche mit einem Punktwert von 0,7771 Euro zu multiplizieren ist.. Das Ergebnis wären Behandlungskosten (Präparation, Bissabnahme, Einprobe, Zementation usw.. ) in Höhe von 115,01 Euro.. Darüber hinaus werden eine provisorische Krone (BEMA-Nr.. 19), Planungsmodelle (BEMA-Nr.. 7b), individuelle Abformungen (BEMA-Nr.. 98a) und die Wiedereingliederung bzw.. Abnahme des provisorischen Zahnersatzes (BEMA-Nr.. 24c) in der Regelversorgung berücksichtigt.. Alles zusammen ergibt eine Punktzahl von 222.. Aus einem Punktwert von 0,7771 Euro ergeben sich damit Kosten von 172,52 Euro.. Hierzu kommen noch die labormedizinischen Aufwendungen, die sich von Zahnlabor zu Zahnlabor unterscheiden können, für das Beispiel aber bei 275 Euro liegen sollten.. Unterm Strich warten auf Sie als Patient Kosten in Höhe von 447,52 Euro.. Der Festkostenzuschuss für die angedachte Überkronung innerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung liegt allerdings bei:.. 125,40 Euro ohne Bonus durch regelmäßige Vorsorge.. 150,48 Euro mit 20 Prozent Bonus durch regelmäßige Vorsorge.. 163,02 Euro mit 30 Prozent Bonus durch regelmäßige Vorsorge.. Die Folge: Als Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse verbleibt ein Eigenanteil von 322,12 Euro.. 2: Fehlender Zahn, der mit einer Brücke versorgt werden muss.. Im zweiten Praxisbeispiel geht es um eine typische Situation, die Zahnärzten regelmäßig begegnet - eine Lücke zwischen zwei Zähnen.. Die einfachste Variante ist diesen fehlenden Zahn zu ersetzen ist eine Brücke.. Dabei  ...   gleichartige Versorgung - etwa in Form einer Verblendung der Metallbrücke - lässt sich finanziell vielleicht noch verschmerzen.. Wirklich teuer wird es aber im Fall der andersartigen Versorgung, wenn Sie sich nicht für die Brücke, sondern Implantate entscheiden.. 3: Ein fehlender Zahn, der als Implantat ersetzt wird.. Um fehlende Zähne durch Implantate zu ersetzen, muss nach der Extraktion und dem Abheilen im Kieferknochen das eigentliche Implantat als Basis des sichtbaren Zahnersatzes verankert werden.. Auf dieses wird in weiteren Behandlungsschritten die Suprakonstruktion aufgebracht.. Gemessen am Aufwand und den Kosten gehören Implantate zu den teuersten Varianten des Zahnersatzes.. Da Sie sich in den meisten Fällen mit der Entscheidung zum Implantat außerhalb der Regelversorgung bewegen, rechnet der behandelnde Zahnarzt über die GOZ ab.. Allein die Kosten für das Einsetzen des Implantats bzw.. die Vorbereitungen (wie das Anlegen der Bohrungen im Kieferknochen, Hygienisierung, Panoramaschichtaufnahme), können sich auf 900 Euro bis 1.. 100 Euro (oder mehr) je Zahnlücke belaufen.. Hinzu kommen noch die Kosten der Suprakonstruktion, die je nach Ausführung, Material, Schwierigkeit der Behandlung und Zahnlabor variieren können, sich aber schnell auf 1.. 000 Euro belaufen.. Unterm Strich stehen für den Zahnersatz also Kosten von etwa 1.. 900 Euro - oder deutlich mehr.. Das Problem: Auch, wenn Sie sich für einen andersartigen Zahnersatz entschieden haben erhalten Sie von der Krankenkasse nur den Zuschuss der Regelversorgung - also 297,32 Euro (analog zu Beispiel 2).. Ihr Eigenanteil steigt beim Griff zum Implantat damit auf rund 1.. 600 Euro.. Niedriger Eigenanteil dank Zahnzusatzversicherung.. Die Kosten für Behandlungen beim Zahnarzt sind gerade in Bereichen wie dem Zahnersatz erheblich.. Angenommen, Sie haben einen Zusatztarif abgeschlossen, der 65 Prozent der Kosten - abzüglich der Kassenerstattung - ersetzt.. Für Rechenbeispiel 1 erstattet der Versicherer also:.. 165,49 Euro (65 Prozent von 447,52 Euro sind 290,89 Euro abzüglich 125,40 Euro Festzuschuss).. Für Rechenbeispiel 2 erhalten Sie:.. 183,68 Euro (65 Prozent von 740 Euro sind 481 Euro abzüglich 297,32 Euro Festzuschuss).. Für Rechenbeispiel 3 erhalten Sie:.. 937,68 Euro (65 Prozent von 1.. 900 Euro sind 1.. 235 Euro abzüglich 297,32 Euro Festzuschuss).. Noch vorteilhafter die Situation bei einer.. Leistungsobergrenze von 85 Prozent.. Für Rechenbeispiel 1 erstattet die Zusatzversicherung:.. 254,99 Euro (85 Prozent von 447,52 Euro sind 380,39 Euro abzüglich 125,40 Euro Festzuschuss).. 331,68 Euro (85 Prozent von 740 Euro sind 629 Euro abzüglich 297,32 Euro Festzuschuss).. 317,68 Euro (85 Prozent von 1.. 615 Euro abzüglich 297,32 Euro Festzuschuss).. Angesichts dieser Beispiele wird der Nutzen einer Zahnzusatzversicherung deutlich.. Haben Sie Interesse an einer Absicherung Ihres strahlenden Lächelns und wollen sich vor hohen finanziellen Risiken schützen, nutzen Sie unseren.. , um günstige und leistungsstarke Zusatzversicherungen zu finden.. Bild fotomek - Fotolia..

    Original link path: /erstattungsbeispiele-zahnzusatz.html
    Open archive

  • Title: Leistungen der Zahnzusatzversicherungen
    Descriptive info: > Startseite > Leistungen.. Leistungen der Zahnzusatzversicherungen.. Als Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse haben Sie beim Thema Zahnersatz Anspruch auf einen befundorientierten Festzuschuss, der sich auf maximal 65 Prozent der gesetzlich festgelegten Regelversorgung beläuft (wenn Sie in den letzten 10 Jahren alle Vorsorgetermine wahrgenommen haben).. Für eine Zahnreinigung sind Sie dagegen gänzlich auf das Wohlwollen Ihrer Krankenkasse bzw.. die kassenindividuellen Zusatzleistungen angewiesen.. Und auch wenn es um eine Versorgung der Karies geht, ist Amalgam - zum Leidwesen der Patienten - immer noch die Standardleistung.. Viele Kassenpatienten entscheiden sich deshalb für.. Das Ziel: Eine bessere zahnmedizinische Versorgung.. Im Vergleich zur Regelversorgung der GKV fallen deren Leistungen deutlich besser aus.. Als Versicherungsnehmer müssen Sie vor dem Abschluss aber sehr genau hinschauen.. Nicht jeder Zahntarif bietet Ihnen optimale Leistungen.. Der Standard - was ist in Zahnzusatztarifen drin?.. Grundsätzlich lassen sich Leistungen beim Zahnarzt in verschiedene Bereiche unterteilen, und zwar:.. den Zahnersatz.. die Kieferorthopädie.. die Zahnbehandlung (inklusive Füllungstherapie).. die Implantologie und.. Leistungen der zahnmedizinischen Prophylaxe.. In allen der genannten Bereiche übernehmen die Krankenkassen zwar Leistungen - aber nur, wenn sie zwingend medizinisch notwendig sind.. Als Patient, der von dieser Norm abweicht, erstattetet Ihnen die Kasse beispielsweise bei einer Zahnfüllung im Backenzahnbereich nur Kosten, wie sie einer Amalgamfüllung entsprechen.. Die darüber hinausgehenden Kosten tragen Sie.. Mit einer Zahnzusatzversicherung fangen Sie dieses finanzielle Risiko auf, da hier auch höherwertige zahnmedizinische Leistungen versicherbar sind, zu der im Regelfall.. Implantate,.. Inlays,.. höherwertige Zahnfüllungen,.. die Kieferorthopädie,.. Zahnersatz,.. eine professionelle Zahnreinigung oder.. die Funktionsanalyse,.. Parodontose- und Wurzelbehandlung.. gehören.. Allerdings werden in den Tarifen nicht alle Bereiche in gleicher Weise berücksichtigt, die Versicherer arbeiten mit einer Grund-, Standard- und Komfortversorgung.. Was genau in den einzelnen Versicherungen enthalten ist, entscheiden die Gesellschaften selbst.. Es kann durchaus passieren, dass im Standardschutz bei Versicherer A die Zahnreinigung als Leistung versichert wird, beim Versicherer B dagegen nur im Rahmen der Komfortvorsorge.. Grundsätzlich sollten in Ihrem Zahntarif Leistungen enthalten sein, die:.. im Fall der Zahnbehandlung,.. beim Zahnersatz,.. und bei kieferorthopädischen Maßnahmen greifen.. Im Rahmen der Zahnbehandlung - etwa der Füllungstherapie - ist es wünschenswert, im Backenzahnbereich nicht mit umstrittenen Amalgamfüllungen abgespeist zu werden.. Und auch Wurzelbehandlungen oder die Funktionsanalytik (Prüfung der Kiefergelenke) sind durchaus relevante Leistungsbereiche der Zahnzusatztarife.. Wirklich wichtig sollten Ihnen aber die Kieferchirurgie und der Zahnersatz sein.. In beiden Fällen drohen bei einer Behandlung hohe Kosten, die sich pro Zahn schnell auf 1.. 000 Euro oder mehr belaufen können.. Beispiel: Ihre Krankenkasse bezuschusst nur eine Brücke - auch wenn das Implantat die  ...   Leistungen aus dem Zahntarif zur Bedingung gemacht wird.. Erkennt diese keine Leistungspflicht an, bleibt womöglich auch die Zusatzversicherung leistungsfrei.. Beim Thema Zahnersatz sollte Ihnen als Versicherter übrigens nicht nur wichtig sein, in welchen Behandlungsbereichen die Gesellschaft die Übernahme von Leistungen verspricht.. Aufgrund des Einflusses der Steigerungssätze in der GOZ sollte eine Kostenübernahme bis zum 3,5-fachen Gebührensatz drin sein.. Der Zahn der Zeit - die Zusatzversicherung erweitern.. Wer gesund ist, denkt nicht ans Krankwerden.. Leider bemerkt man Lücken im Versicherungsschutz meist erst dann, wenn es längst zu spät ist.. Erkennen Sie aber vor dem Gang zum Zahnarzt, dass ein besserer Schutz durch die Zahnzusatzversicherung angebracht wäre, ist guter Rat teuer.. Können deren Leistungen nach Abschluss eines Tarifs erweitert werden? Generell ist diese Frage mit einem Ja zu beantworten.. Allerdings müssen Sie einige Punkte im Auge behalten.. Einerseits erhöht sich damit die versicherte Leistung, die Bemessungsgrundlage für die Prämie ändert sich und der Beitrag wird steigen.. Auf der anderen Seite besteht die Gefahr, dass für neu hinzukommende Leistungsbausteine eine Gesundheitsprüfung droht (die Versicherungsbedingungen sehen an dieser Stelle auch die Option des Leistungsausschlusses vor).. Der Wechsel in höherwertige Tarife ist also durchaus mit einer gewissen Skepsis zu genießen und sollte nicht leichtfertig in Angriff genommen werden.. Rechnet sich eine Zahnzusatzversicherung?.. Zahnzusatztarife sind eine sinnvolle Ergänzung für die vorhandene Vollversicherung durch die GKV.. Als Verbraucher müssen Sie sich aber klar werden, dass deren Abschluss nicht in jeder Situation sinnvoll ist - und die Zusatztarife auch keine vollwertige Versorgung ersetzen können.. Zusatzversicherungen bauen einen vorhandenen Grundschutz lediglich aus.. Interessant ist sie aber dann, wenn Sie:.. bisher keine größeren Probleme mit Ihren Zähnen hatten und.. noch kein höheres Lebensalter erreicht haben.. Hintergrund: Die Prämie zur Zahnzusatzversicherung bemisst sich - neben dem Umfang der Versicherungsleistungen - nach dem Eintrittsalter und dem Gesundheitszustand.. Mehrere fehlende Zähne verursachen in der Regel Risikozuschläge.. Kommt dann noch ein höheres Alter hinzu - das eine ähnliche Wirkung hat - rechnet sich ab einem bestimmten Punkt die Unterschrift nicht mehr (zumal ab einer gewissen Zahl fehlender Zähne die Versicherer den Antrag ablehnen).. Schenken Sie den Versicherungsbedingungen im Hinblick auf fehlende und ersetzte Zähne ausreichend Aufmerksamkeit.. Leistungsausschlüsse werden doppelt teuer - wenn Sie zu spät erkennen, dass der Zahnzusatztarif für Sie im Ernstfall doch keinen Nutzen hat.. Sind Sie auf der Suche nach einer Zahnzusatzversicherung, die zu Ihnen passt? In unserem.. finden Sie Tarife der verschiedenen Leistungssegmente.. So können Sie den individuellen Schutz Ihrer Zähne selbst zusammenstellen.. Bild Jeanette Dietl - Fotolia..

    Original link path: /leistungen-zahnzusatz.html
    Open archive

  • Title: Zahnzusatzversicherung kündigen
    Descriptive info: > Startseite > Versicherung kündigen.. Zahnzusatzversicherung kündigen.. Haben Sie sich vor einigen Jahren bereits für eine zusätzliche Absicherung Ihrer Zähne entschieden? Dann befinden Sie sich in guter Gesellschaft.. In der Vergangenheit haben sich deutsche Haushalte zum Abschluss von rund 13,6 Millionen Zahnzusatztarifen (Quelle: Zahlenbericht des PKV-Verbands für 2012) entschieden.. Eine Zahl, die unterstreicht, wie wichtig das Thema Zahngesundheit und Vorsorge inzwischen ist.. Im Alltag kommt es bei einer so großen Zahl an Verträgen regelmäßig zu Problemen mit dem Versicherungsschutz.. Beispielsweise dann, wenn Sie eine bereits begonnene Zahnbehandlung beim Vertragsschluss nicht angegeben haben - und Ihr Versicherer Ihnen deswegen eine Anzeigepflichtverletzung vorwirft.. Oder Sie müssen erkennen, dass die.. Ihres Tarifs im Bereich der Implantologie lückenhaft sind.. Vielleicht haben Sie mit unserem.. Zahnzusatzvergleich.. aber auch einfach nur einen günstigeren Tarif gefunden - und wollen jetzt wechseln (alles Wissenswerte zum Tarifwechsel finden Sie.. hier.. Die Frage, welche sich in allen drei Situationen stellt, ist relativ simpel: Kann ich meine.. Zahnzusatzversicherung.. einfach so kündigen? Und wenn ja - welche Fristen muss ich im Einzelnen beachten?.. Wie Sie die Zahnzusatzversicherung kündigen.. Generell haben Sie als Versicherungsnehmer in verschiedenen Situationen die Möglichkeit zur Kündigung.. Am einfachsten ist die Vertragsbeendigung mit Erreichen der vorgesehenen Vertragslaufzeit.. Normalerweise werden Versicherungsverträge für die Dauer von 12 Monaten abgeschlossen - und enden hier.. Dass Ihre Versicherung bereits über Jahre Bestand hat, ist einer Klausel im Versicherungsvertragsgesetz bzw.. den Versicherungsbedingungen geschuldet, dank derer sich die Zahnzusatzversicherung nach Ablauf der Versicherungsperiode immer jeweils um ein Jahr verlängern kann - wenn Sie nicht zur Kündigung  ...   Kündigung vor.. Das Sonderkündigungsrecht - steigen Sie früher aus dem Vertrag aus.. Neben einer ordentlichen Kündigung kann Ihre Zahnzusatzversicherung noch auf andere Weise enden - durch die Sonderkündigung.. Letztere lässt sich in verschiedenen Situationen nutzen.. Häufig wird im Fall einer Beitragserhöhung seitens der Versicherungsnehmer zur außerordentlichen Kündigung gegriffen.. Abweichend von den allgemeinen Bestimmungen des Versicherungsvertragsgesetzes, die in 40 eine Kündigungsfrist von einem Monat für den Fall der Sonderkündigung (aufgrund einer nicht leistungsanpassenden Beitragserhöhung) vorsehen, weitet das VVG für die Krankheitskostentarife die Kündigungsfrist auf zwei Monate aus.. Die Frist bei einer außerordentlichen Kündigung ist für Sie besonders wichtig.. Lassen Sie die 2-Monatsfrist verstreichen, gelten die Vertragsänderungen als stillschweigend angenommen - und Sie können den Vertrag nur noch im Rahmen einer ordentlichen Kündigung beenden.. Anders die Situation bei einer ordentlichen Kündigung.. Hier müssen Sie mindestens drei Monate im Voraus gekündigt haben, um wirksam aus dem Vertrag aussteigen zu können.. Die Fristen im Überblick:.. ordentliche Kündigung (siehe 205 Abs.. 1 VVG) 3 Monate.. Sonderkündigungsrecht (siehe 205 Abs.. 3 - 4 VVG) 2 Monate.. Wie muss die Kündigung einer Zahnzusatzversicherung aussehen?.. Grundsätzlich sollte die Kündigung einer Zahnzusatzversicherung schriftlich erfolgen.. Hierfür reicht ein formloses Schreiben aus, das im Fall einer ordentlichen Kündigung keinerlei Gründe enthalten muss.. Im Rahmen des Sonderkündigungsrechts ist es sinnvoll, auf den Anspruchsgrund kurz Bezug zu nehmen.. Schicken Sie das Kündigungsschreiben Ihrer alten Versicherung am besten per Einschreiben mit Rückschein zu und lassen Sie sich die Kündigung durch die Gesellschaft zusätzlich schriftlich bestätigen.. Bild VRD - Fotolia.. Bild Button Daniel Ernst - Fotolia..

    Original link path: /zahnzusatzversicherung-kuendigen.html
    Open archive

  • Title: Zahnzusatzversicherung wechseln
    Descriptive info: > Startseite > Versicherung wechseln.. Zahnzusatzversicherung wechseln.. Die Zahngesundheit wird vielen Haushalten zunehmend wichtiger.. Ein Trend, den nicht nur Zahnärzte erkennen.. Auch die Tatsache, dass inzwischen in Deutschland mehr als 13 Millionen Zusatzversicherungen für diesen Teilbereich der privaten Krankheitskostenvorsorge abgeschlossen wurden, belegt diesen Trend.. Zu den Gründen, warum Sie sich für die.. entscheiden, gehört sicher auch das finanzielle Risiko einer Zahnbehandlung.. Gerade im Bereich Zahnersatz und Implantologie ergeben sich aus dem.. Schutz der gesetzlichen Krankenkassen.. gewisse Lücken.. Mit einer privaten Zusatzversicherung können Sie diese schließen - und damit das finanzielle Risiko teilweise mindern.. Sich nach Abschluss des Vertrags einfach zurückzulehnen - und die Unterlagen in einem Ordner verschwinden zu lassen - ist der falsche Weg.. Zahnzusatzversicherungen regelmäßig vergleichen.. Generell ist der Bereich der Zahnzusatzversicherungen aus Sicht der Gesellschaften ein wachstumsstarkes Segment, das Kunden anzieht.. Im Vergleich zu früheren Jahren ist die Palette der Tarife erheblich gewachsen.. Aus Verbrauchersicht ist diese umfassende Auswahl schwierig.. Auf der einen Seite wird der Weg zur optimalen Absicherung länger.. Andererseits müssen Sie auch nach der Unterschrift den Markt im Auge behalten.. Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen und neu aufgelegte Tarife der Konkurrenz (oder beim eigenen Versicherer) können dafür sorgen, dass Ihre Zahnzusatzversicherung schon nach wenigen Jahren zum alten Eisen gehört.. Es stellt sich die Frage, ob ein Wechsel der Zahnzusatzversicherung möglich ist?.. Schauen Sie auch bei der Beitragskalkulation genauer hin.. Es werden am Markt Tarife mit oder ohne Beitragsteil für Altersrückstellungen angeboten.. Wo Altersrückstellungen angespart werden, verlieren Sie diese beim Wechsel in einen neuen Vertrag ohne entsprechende Beitragsstruktur, da die Rückstellungen nicht individuell übertragbar sind.. Versicherungswechsel - sinnvoll oder nicht?.. Grundsätzlich ist ein Tarif- bzw.. Versicherungswechsel der Zahnzusatzversicherung jederzeit möglich.. Als einer der wenigen Gründe, die formal dagegen sprechen, kommen die  ...   zu beachten.. Erscheint ein Zahnschutztarif im ersten Moment sehr günstig, ist aber - anders als Ihre bisherige Versicherung - mit einem Selbstbehalt ausgestattet, sind Rechner gefragt.. Es muss klar sein, dass für Behandlungen zuerst der eigene Geldbeutel geradesteht.. Erst wenn der Selbstbehalt erreicht ist, kann die Versicherung in Anspruch genommen werden.. Einer der wichtigsten Punkte betrifft Sie selbst.. Die privaten Zusatzversicherer bemessen den Beitrag an den versicherten Leistungen und dem Gesundheitszustand.. Unter gewissen Umständen - etwa bei fehlenden (aber nicht behandelten) Zähnen - können Risikozuschläge auf Sie warten und es kann sogar zu einer Ablehnung kommen.. Liegen umfangreiche Eingriffe hinter Ihnen oder stehen an, kann der Versicherungswechsel ebenfalls problematisch werden.. Zumal über die Versicherungsbedingungen diverse Gesellschaften für letztgenannten Fall Leistungsausschlüsse festschreiben.. Es ist sinnvoll, zuerst die angestrebte Behandlung abzuschließen, und anschließend die Zahnzusatzversicherung zu wechseln.. Darüber hinaus ist zu berücksichtigen, dass es beim Zahnzusatzversicherungswechsel erneut zu Wartezeiten kommen kann, die vor der ersten Inanspruchnahme abzuleisten sind.. Prüfen Sie daher genau, welche Versicherer auf die Karenzzeiten verzichten, und holen Sie sich persönliche Angebote ein, bevor die Entscheidung für einen neuen Tarif fällt.. Ein Prüfen neuer Tarife und das Einholen der individuellen Angebote muss vor der Kündigung der alten Zahnzusatzversicherung erfolgen.. Sprechen Sie zuerst die Kündigung gegenüber dem bisherigen Versicherer aus und merken dann, dass andere Gesellschaften Ihren Antrag wahrscheinlich ablehnen, haben Sie für eine Rückkehr in die alte Versicherung schlechte Karten.. Der Zahnzusatzversicherungswechsel kann sich finanziell und leistungsmäßig durchaus lohnen.. Es empfiehlt sich hier aber grundsätzlich, den Wechsel in Ruhe zu planen, die Versicherungsbedingungen im Auge zu behalten - und sich erst nach einem.. zu entscheiden.. Nur so stellen Sie die Weichen für die kommenden Jahre optimal und können ohne schlechtes Gewissen beim Zahnarzt Platz nehmen..

    Original link path: /zahnzusatzversicherung-wechseln.html
    Open archive

  • Title: Wann macht eine Zahnzusatzversicherung Sinn?
    Descriptive info: > Startseite > Wann Zahnzusatzversichern?.. Wann macht eine Zahnzusatzversicherung Sinn?.. Sicherheit und Vorsorge für ein strahlendes Lächeln was auf den ersten Blick aus einem bunten Werbeflyer stammen könnte, hat einen ernsten Hintergrund.. Einerseits ist die Zahnästhetik in den letzten Jahren zunehmend wichtiger geworden.. Auf der anderen Seite hat die Medizin mittlerweile erkannt, dass verschiedene Zahnerkrankungen erhebliche Auswirkungen auf den gesamten Organismus haben.. Entzündungen des Zahnfleischs lösen zum Beispiel Symptome aus, die man im ersten Moment nicht mit Zahnproblemen in Verbindung bringt.. Das Problem: Gerade wenn es um die Zahngesundheit geht, weisen die.. Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung.. teils deutliche Lücken auf.. Den Zuschüssen der Krankenkassen liegt eine zweckmäßige und notwendige Behandlung zugrunde.. Es geht also nicht darum, den bestmöglichen Behandlungserfolg zu erreichen sondern nur das Minimalziel.. Im Fall der professionellen Zahnreinigung, beim Thema Kieferorthopädie oder wenn es um den Zahnersatz geht, bekommen Sie als Kassenpatient diese Beschränkung zu spüren in Form hoher Zuzahlungen.. Besonders teuer wird es dann, wenn Sie über die medizinische Notwendigkeit hinausgehen, sich also für eine höherwertige Versorgung entscheiden.. Höheres Leistungsniveau dank Zusatztarif.. In diesem Fall drohen Kosten, die schnell vierstellige Eurobeträge erreichen.. Hier heißt es entweder sparen oder eine.. abschließen.. Letztere sichert das Kostenrisiko teurer Zahnbehandlungen ab.. Sie als Versicherungsnehmer können sich beispielsweise einen hohen Kostenanteil für den Zahnersatz erstatten lassen.. Es sinkt aber nicht nur das finanzielle Risiko, auch die Leistungsdichte steigt, wenn zum Beispiel die professionelle Zahnreinigung oder der höherwertige Zahnersatz übernommen werden.. Die Herausforderung: Ihr Beitrag richtet sich nach mehreren Faktoren wie dem Eintrittsalter und der Zahngesundheit.. Es stellt sich die Frage, wann der optimale Zeitpunkt für eine Unterschrift unter den Zahnzusatztarif gekommen ist?.. Je früher, desto besser?.. Grundsätzlich wird immer wieder dazu geraten, die Zahnzusatzversicherung so früh wie möglich abzuschließen.. Auf den ersten Blick macht dieser Hinweis durchaus Sinn.. So liegt beispielsweise für einen 1990 geborenen Versicherten, der sich bei der ERGO direkt für eine 75-prozentige Erstattung (und 50 Euro für Prophylaxe-Maßnahmen) entscheidet, die monatliche Beitragslast bei 15,80 Euro.. *.. Die gleichen Leistungen muss ein 1975 geborener Versicherungsnehmer bereits mit 21,80 Euro finanzieren.. Haben Sie das Licht der Welt bereits 1950 erblickt, wird es noch teurer.. Hier sind laut Beitragsrechner der ERGO direkt bereits 33,80 Euro fällig.. Damit liegen die jährlichen Beitragsbelastungen pro Jahr bei:.. 189,60 Euro.. 261,60 Euro.. 405,60 Euro.. - Alle Angaben laut Beitragsrechner der ERGO direkt (75 Prozent Erstattung Zahnersatz,  ...   3 5 entsprechen.. Obwohl bereits in der Kieferorthopädischen Indikationsgruppe 2 eine medizinische Notwendigkeit zur Behandlung anerkannt wird, erfolgt keine Kostenübernahme seitens der GKV.. Letzten Endes müssen Eltern hier in die eigene Tasche greifen.. Aber auch wenn eine Behandlung auf Kosten der Kasse erfolgt es muss ein Eigenanteil aufgebracht werden.. Die Kassen übernehmen nach 29 SGB V derzeit nur 80 Prozent der Kosten.. Den Rest können Eltern nur dann zurückfordern, wenn die Behandlung erfolgreich war.. Unterm Strich drohen Familien so erhebliche Kosten aus kieferorthopädischen Behandlungen.. Eine Zahnzusatzversicherung, die hier entweder unbegrenzt leistet oder hohe Kostenanteile aus der Kieferorthopädie übernimmt, kann das finanzielle Risiko erheblich mindern.. Allerdings sollte die Leistung von Zuschüssen der GKV unabhängig sein.. Die Kieferorthopädie ist im Fall der Zahnzusatzversicherung für Kinder eines der wesentlichen Leistungselemente.. Der Zahnersatz spielt dagegen vor dem Hintergrund des Zahnwechsels im ersten Lebensviertel eine untergeordnete Rolle.. Als Eltern sollten Sie diesen Aspekt bei der Auswahl des Zahntarifs berücksichtigen.. Zahnschutz für Senioren die Gretchenfrage.. Regelmäßig werden älteren Menschen Zahnzusatztarife angeboten.. Angesichts der Tatsache, dass die Prämiengestaltung vom Eintrittsalter und der Zahngesundheit abhängt, eigentlich ein Widerspruch.. Schließlich sind die Tarife auch wenn sie für Senioren sinnvoll sind - für diese Personengruppe doch am teuersten.. Ältere Versicherungsnehmer müssen aus diesem Grund mit einer gewissen Sorgfalt nach passenden Zusatztarifen suchen und stoßen hier mitunter auf mehrere Probleme.. Einerseits schränken einige Unternehmen den Zugang zu ihren Tarifen durch ein Höchsteintrittsalter ein.. Auf der anderen Seite bieten reine Senioren-Tarife nicht immer den gewünschten Schutz, es handelt sich nicht selten um abgespeckte Varianten der Standardtarife.. Da Ersatz für bereits vorhandenen Zahnersatz im höheren Alter wichtig ist und die Zahngesundheit mehr Aufmerksamkeit verdient, bieten diese Spezialtarife nicht unbedingt die beste Vorsorge deren Leistungen sind mit wenigen Prozent Erstattung einfach zu niedrig.. Es zahlt aus, nach Standardtarifen ohne entsprechende Alterseinschränkungen zu suchen.. Im höheren Alter fehlen in der Regel Zähne oder Sie verfügen bereits über Zahnersatz.. Achten Sie für die Auswahl der Zahnzusatzversicherung unbedingt auf die Gesundheitsfragen.. Nicht ersetzte Zähne können zu höheren Prämien (durch Risikozuschläge) oder gar zur Nichtversicherbarkeit führen.. Generell sollten auch Senioren über den Eintritt in eine Zahnzusatzversicherung nachdenken, solange die Zahngesundheit noch nicht zur großen Hürde geworden ist.. Um gar nicht erst in die Verlegenheit einer langwierigen und schwierigen Suche zu kommen, ist ein früher Abschluss der Zusatzvorsorge (im 2.. oder 3.. Lebensviertel) ratsam.. Bild Gerhard Seybert - Fotolia..

    Original link path: /ab-wann-zahnzusatzversichern.html
    Open archive

  • Title: Was ist bei einer Zahnzusatzversicherung nicht versichert?
    Descriptive info: > Startseite > Was ist nicht versichert?.. In Deutschland existierten im Jahr 2012 von mehr als 23 Millionen Krankenzusatzversicherungen knapp 13,6 Millionen Zahntarife.. Die Zahngesundheit und das strahlende Lächeln liegen vielen Verbrauchern also am Herzen.. Der Grund, warum gerade.. so deutlich an der Spitze bei den Krankenzusatztarifen liegen, ist relativ simpel: In keinem anderen Bereich der Gesundheitsfürsorge werden Kassenpatienten seit einigen Jahren so stark zur Kasse gebeten.. Neben der Tatsache, dass in der Füllungstherapie oft noch das umstrittene Amalgam als Regelversorgung gilt (und der als unbedenklich geltende Kunststoff eine Privatleistung ist), sind die Eigenanteile beim Zahnersatz ein schweres finanzielles Risiko.. Fehlt Ihnen ein Zahn - etwa aufgrund eines Sturzes mit dem Rad - müssen Sie zwischen 35 Prozent bis 50 Prozent der zahnärztlichen Leistungen aus eigener Tasche finanzieren.. Wie teuer bereits die einfache Versorgung des fehlenden Zahns werden kann, lesen Sie auf der Seite mit den.. Erstattungsbeispielen.. nach.. Es gibt also gute Gründe, die für eine Zahnzusatzversicherung sprechen.. Bevor Sie sich einfach aus dem Bauch heraus für deren Abschluss entscheiden, muss Ihnen folgender Grundsatz klar sein: Die Zahnzusatzversicherung ist kein Blankoscheck, auf dessen Basis Sie jede erdenkliche Behandlung durchführen lassen können.. Was viele Verbraucher bei der Unterschrift vergessen sind die Leistungsausschlüsse.. Letztere verbergen sich meist im Kleingedruckten (den Versicherungsbedingungen) und können zum Boomerang werden.. Beispiel: Sie nehmen eine nicht von der Krankenkasse gedeckte Behandlung in Anspruch und verlassen sich auf die Erstattung durch Ihren Zahnzusatztarif.. Der Versicherer lehnt den Leistungsantrag aber ab.. Auf den Behandlungskosten bleiben Sie dann zu 100 Prozent sitzen, was mehr als ärgerlich ist und regelmäßig zu juristischen Auseinandersetzungen führt.. Es macht deshalb durchaus Sinn, die Frage nach den Leistungsausschlüssen zu stellen.. Unser Tipp:.. Als kleines Trostpflaster können Sie entstandene Behandlungskosten (die nicht erstattet werden) einkommenssteuerlich geltend machen.. Diese gelten nach 33 EStG als außergewöhnliche Belastung und wirken sich - sofern festgelegte Grenzbeträge überschritten werden - steuermindernd aus.. Die Höhe hängt im Wesentlichen vom Familienstand und dem Einkommen ab.. Familienstand.. Einkommen pro Jahr (in Euro).. - bis 15.. 340 Euro.. - bis 51.. 130 Euro.. - ab 51.. - ledig.. 5 Prozent.. 6 Prozent.. 7 Prozent.. - verheiratet.. 4 Prozent.. - bis 2 Kinder.. 2 Prozent.. 3 Prozent.. - mehr als 2 Kinder.. 1 Prozent.. Stand: 06.. 03.. Zahnzusatztarife: Was ist nicht versichert?.. Zahnzusatzversicherungen sind für Kassenversicherte in den letzten Jahren zunehmend interessanter geworden.. Mit dem Markt ist auch die Zahl der Tarifmodelle gewachsen.. Es droht die Gefahr, sich als Laie im Tarifdschungel zu verlieren.. Gerade bei den Leistungsausschlüssen kann eine Fehlentscheidung fatale Folgen haben.. Grundsätzlich können die Gesellschaften eine Kostenübernahme aus zwei Gründen ablehnen:.. die in Anspruch genommene Behandlung ist nicht versichert oder.. gehört zu den vertraglich vereinbarten  ...   - inklusive der Material- und Laborkosten.. Allerdings werden diese Leistungen in Abhängigkeit vom Alter des Versicherungsnehmers eingeschränkt, die Behandlung muss (als zwingende Anspruchsvoraussetzung) vor dem Ende des 18.. Lebensjahres begonnen werden.. Die bisher genannten Leistungsausschlüsse treffen jeden Versicherten - egal welchen Geschlechts und Alters.. In Ihrer Zahnzusatzversicherung können darüber hinaus individuelle Ausschlüsse eingebunden sein.. Der Grund: Bei einigen Gesellschaften gehört es zu den Annahmevoraussetzungen, dass Sie sich in keiner laufenden zahnärztlichen Behandlung befinden - und Ihr Zahnarzt zu keiner Behandlung geraten hat.. Die Rechtsprechung hat sich in der Vergangenheit mehrfach mit der Frage auseinandersetzen müssen, zu welchem Zeitpunkt eine Behandlung beginnt.. Etabliert haben sich hier der Moment der Diagnosestellung und das Anraten zu einer Therapie.. Behalten Sie diesen Aspekt bei der Suche nach einem Zahnschutztarif sowie dem Abschluss der Zahnzusatzversicherung immer im Hinterkopf.. Gleiches gilt für fehlende Zähne.. Allerdings weichen diverse Gesellschaften vom rigiden Kurs mancher Versicherer ab.. Trotz laufender Behandlung und fehlender Zähne (Milch- und Weisheitszähne gehören in der Regel nicht dazu) ist ein Abschluss möglich - allerdings nur durch den Abschluss persönlicher Leistungsausschlüsse.. Beispiel: Sie tragen seit drei Jahren eine Knirscherschiene.. Ihr Versicherer hält Sie zwar immer noch für versicherbar, aber nur bei vereinbartem Ausschluss für die Knirscherschiene bzw.. Bruxismus (eine Folgeerkrankung des Zähneknirschens).. Ähnlich kann die Situation bei fehlenden Zähnen oder einer vor dem Vertragsschluss angeratenen Behandlung sein.. Die Gesellschaften bieten Ihnen zwar den Versicherungsschutz an, klammern dieses bekannte Kostenrisiko aber aus.. Die Handhabung fehlender Zähne variiert zwischen den Gesellschaften sehr stark.. Nehmen Sie sich die Zeit für einen intensiven.. Vergleich der einzelnen Zahnzusatzversicherungen.. Und lesen die Versicherungsbedingungen sehr genau.. Denn mitunter kann auch herausnehmbarer Zahnersatz zum Problem werden.. Leistungsausschlüsse - vermeiden Sie Überraschungen.. Fazit: Auch wenn eine Zahnzusatzversicherung mit vorteilhaften.. lockt, sollten Sie nie blind unterschreiben.. Das Lesen der Versicherungsbedingungen gehört zu jedem Vergleich.. Gerade aufgrund der teilweise umfassenden Ausschlussklauseln müssen Sie sich vor der Unterschrift darüber informieren, zu welchem Zeitpunkt auf welche Leistungen ein verbindlicher Anspruch besteht.. Haben Sie die Zahnzusatzversicherung erst einmal unterschrieben und waren beim Zahnarzt, ist es zu spät - Ihnen droht eine unangenehme Überraschung.. Nehmen Sie am besten vor jeder umfangreicheren Behandlung Kontakt zum Versicherer auf - und klären alles Weitere (inklusive der Erstattungsfrage) ab.. Es rechnet sich zudem, laufende Behandlungen vor der Suche nach einem Zahnschutztarif abzuschließen.. Nur so vermeiden Sie eventuell fällige Risikozuschläge oder Leistungsausschlüsse, die letzten Endes zulasten Ihrer Gesundheit gehen.. Werden Sie vom Versicherer beim Antrag nach laufenden Behandlungen oder Ähnlichem gefragt, sind die entsprechenden Angaben wahrheitsgemäß zu machen.. Andernfalls steht später der Vorwurf einer vorvertraglichen Anzeigepflichtverletzung (Verstoß gegen 19 VVG) im Raum, die zur Leistungsfreiheit und Rücktritt vom Versicherungsvertrag seitens der Gesellschaft führen kann.. Bild Kitty - Fotolia..

    Original link path: /was-ist-bei-einer-zahnzusatzversicherung-nicht-versichert.html
    Open archive

  • Title: Was leistet die GKV?
    Descriptive info: > Startseite > Was leistet die GKV?.. Warum eine private Vorsorge für den Bereich der Zahnbehandlung sinnvoll erscheint, wird bei einem Blick auf die Leistungen der GKV deutlich.. Diese sehen grundsätzlich immer nur eine zweckmäßige und wirtschaftliche Versorgung Ihrer Zähne vor.. Oftmals bleibt deshalb die objektiv beste Behandlungsmethode beim Zahnarztbesuch verwehrt, was besonders auch auf Kosten der Optik geschieht.. Leistungen der KGV bei Zahnfüllungen.. Wenn die Behandlung durch den Zahnarzt eine Zahnfüllung zum Erhalt des Zahnes vorsieht, werden beispielsweise die Kosten für eine optisch vorteilhaftere Füllung aus Kunststoff nur noch für den sichtbaren Frontbereich des Gebisses erstattet.. Wenn Sie auch in den hinteren Bereichen eine Füllung aus Kunststoff möchten, bezahlt die GKV nur den Anteil, der bei einer Füllung durch Silberamalgam anfallen würde.. Die Übernahme der Kosten von Inlays, die aus Gold, Keramik oder Kunststoff bestehen, wird ebenfalls nur in Höhe des Anteils vorgenommen, der sich bei einer Füllung mit Amalgam ergeben würde.. Festzuschuss durch die GKV.. Beim Thema Zahnersatz erhalten Sie von der GKV wiederum immer nur einen Festzuschuss, der nach einer Regelversorgung  ...   nachdem wie lang der dokumentierte Zeitraum der regelmäßigen Zahnarztbesuche zurückreicht, zahlen die GKVs folgende Bonuszahlungen zum Festzuschuss:.. Bonusstufe 0 (keine Vorsorge nachweisbar) = 0 % Festkostenzuschuss.. Bonusstufe 20 (Vorsorge in den letzten 5 Kalenderjahren durchgehend, also wenigstens einmal pro Kalenderjahr bei über 18-Jährigen und wenigstens einmal pro Kalenderhalbjahr bei jüngeren Versicherten, nachweisbar) = 60 % Festkostenzuschuss.. Bonusstufe 30 (Vorsorge in den vergangenen 10 Kalenderjahren durchgehend, also wenigstens einmal pro Kalenderjahr bei über 18-Jährigen und zumindest einmal pro Kalenderhalbjahr bei jüngeren Versicherten, belegbar) = 65 % Festkostenzuschuss.. Kein Zahnersatz durch die GKV ab bestimmter Anzahl fehlender Zähne.. Besonders ärgerlich ist für Kassenpatienten, dass die jeweilige gesetzliche Krankenkasse ab einer bestimmten Anzahl von fehlenden Zähnen gar keinen Zuschuss mehr leistet.. So werden Zuzahlungen ausgeschlossen, wenn mindestens 4 Zähne in einem Kiefer bereits fehlen beziehungsweise auch dann, wenn 3 Zähne pro Quadranten nicht mehr vorhanden sind.. Dies bedeutet, dass die GKV in solchen Fällen erst wieder Zuzahlungen gewährt, wenn der Kiefer vollständig zahnlos ist und nur noch die Möglichkeit einer herausnehmbaren Prothese verbleibt.. Bild N-Media-Images - Fotolia..

    Original link path: /was-leistet-die-gesetzliche-krankenversicherung.html
    Open archive





  • Archived pages: 177